revilo in der Frankfurter Bibliothek, Brentano-Gesellschaft

revilo

Mitglied
Ihr lieben Lesenden,

ich erhielt neulich eine Mail von der Brentano-Gesellschaft.
Mir wurde mitgeteilt, dass mein hier nicht gepostetes Gedicht "blues" für die Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts angenommen worden sei.

Ich musste zunächst einen Moment nachdenken. Dann fiel mir wieder ein, dass vor mehreren Monaten in der LL ein Hinweis auf diesen Wettbewerb aufpoppte und ich daraufhin spontan das Gedicht einschickte. Das Ganze dauerte nicht mehr als 3 Minuten und geriet daher in Vergessenheit.

Ich freue mich sehr und möchte mich ganz besonders bei Cellist bedanken. Er weiß schon, warum.

LG revilo
 
A

aligaga

Gast
Die "Brentano-Gesellschaft" ist kein seriöser Verlag, sondern ein recht dubioser DKZV. Er publiziert nicht, sondern er druckt, und zwar alles, was man ihm schickt - vorausgesetzt, man zahlt dafür. Im Falle seiner jährlichen "Lührik-Anthologien" (es gibt kein Gedicht, das darin nicht aufgenommen würde!) hofft er, die Teilnehmer eines Pseudo-Wettbewerbes seien eitel genug, diese "Anthologien" dann zu einem horrenden Preis (natürlich mit "Autorenrabatt"!) käuflich zu erwerben. Der ganze Dreh heißt tatsächlich "Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts", ist aber nichts als ein merkantiler Fake, auf den offenbar jedes Jahr wieder ein paar neue "Poeten" hereinphallen.

TTip: Immer erst das Kleingedruckte lesen, bevor man was unterschreibt!

Teilnahmsvoll lächelnd

aligaga
 

revilo

Mitglied
davon weiß ich nichts...ist mir auch egal...gefreut hat es mich trotzdem.....

aber ich gönn dir deine unverhohlen zur Schau getragene Schadenfreude und langsam schon obergärige Besserwisserei von Herzen, mein lieber Parkplatzwächter....und immer schön wachsam bleiben, gelle?
 

molly

Mitglied
Muss man das Buch kaufen?
Diese Brentano- Gesellschaft ist tasächlich ein DKZV- Verein.
Aber die Freude ist einfach groß, wenn ein Text auf Papier gedruckt ist. Das ginge mir auch so.

Liebe Grüße

molly
 
A

aligaga

Gast
Auch wenn's der guhte @revilo nicht für möglich hält - es geht hier nicht um Schadenfreude, sondern um die Warnung vor rigorosen Abzockern. Der "Gedichtband", der analog nirgends erscheint, sondern nur an die Autoren verhökert wird, kostet (auch mit "Rabatt"!) mehr als einen Appel und ein Ei.

@Ali hofft, unser @revilo habe nicht zuviel unterschrieben und kommt ohne großen Schaden irgendwie aus dieser Nummer heraus.

Wer seine Gedichterln partout gedruckt sehen möchte und keinen Verlag findet, der sie herausgibt, fährt billiger, wenn er sich bei einem ganz normalen Druckhaus 100 Paperbacks (mit farbigem Einbanddeckel!) drucken und binden lässt. Sowas kostet heute im Zeitalter des fortgeschrittenen Digitaldrucks nicht mehr als etwa 250.- €. Und schon hat man für alle Omis, Tanten, Verwandten und Freunde das richtige Weihnachtsgebäck!

Heiter immer weiter

aligaga
 

revilo

Mitglied
Moin, Ali....keine Sorge, ich kann selbst auf mich aufpassen....

ich glaube, ich habe hier überzogen...dafür entschuldige ich mich ausdrücklich bei dir.....

ich bin allerdings nicht sonderlich erpicht drauf, meine Sachen zu veröffentlichen...das hier war spontan...

schönen munteren Abend wünscht revilo
 
A

aligaga

Gast
Muss man das Buch kaufen?
Wenn man beim Unterschreiben Obacht gegeben hat, nicht. Das Dumme ist nur - dann hat man auch keins der Exemplare, in das über 2000 (!) "Gedichte" hineingestopft wurden.

So ein Band kostet (im Erscheinungsjahr) dem Vernehmen nach mindestens 200.- €; der Pseudoverlag hüllt sich im Vorfeld darüber wohlweislich in Schweigen. Das böhse Erwachen kommt spätestens dann, wenn der Dichter einen Prunkband kaufen möchte.

Für den "Verlag" ist das ein guhtes G'schäfterl: Er zahlt keine Honorare und setzte, wenn jeder der kühnen Poeten zähneknirschend einen Band erstünde, jährlich mindestens 40.000.- € Euro um. @Ali hält das für eine ausgemachte Schweinerei.

Heiter

aligaga
 

Walther

Mitglied
Hi revilo,
das ist gut zu hören. die schlingel wollen dann immer, daß man für teures geld die bände kauft. :)
frohes neues!
lg W.
 

Oben Unten