Scheißkunst

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

lietzensee

Mitglied
Scheißkunst

Lieber Drei-Akkorde-Altrocker oder bierbäuchiger Fußballstürmer, liebe tollpatschige Sportgymnastin, wir müssen reden. Ich weiß, du redest nicht gerne, aber die Anderen auf dieser Party schneiden dich und ich hab dir was zu sagen! Ich kenne deine Geschichte. Von Mutti hast du damals die E-Gitarre erquengelt und bist bist auf dem Fest im Jugendclub aufgetreten. Du weißt, welches Fest ich meine. Der Hausmeister war mit der Bühnentechnik überfordert und das Publikum war sturzbetrunken. Aber so viel Applaus wie damals hast du in den nächsten dreißig Jahren bei keinem anderen Auftritt mehr bekommen. Du hast deine Jugend im Sportinternat verbracht und warst geschickt mit dem Ball. Aber die Hälfte deiner Klasse war mit dem Ball geschickter und von Prämien in der Landesliga kann man nicht leben. Du hast es mit Kugeln und Bändern bis ins Achtelfinale geschafft. Die Musik hat dich über die Matte getragen. Du hast die Arme hochgeworfen, alles gegeben - und dann fällt die scheiß Kugel auf den Boden und rollt unter eine Bank. Du bist die Teilnehmer-Urkunde. Du bist der verbrannte Käsekuchen. Du bist das "ja, irgendwie ganz nett." Aber wenigstens bist du scheiße bei einer interessanten Sache.
Am Buffet spotten sie, ob man das Zeug von dir Kunst nennen kann? Da reden die Blinden von der Farbe. Einen Wanderfreund nenne ich nicht Künstler, weil er fit ist und wochenlang den Rennsteig wandern kann. Ich nenne ihn Künstler, wenn er vom Jakobsweg träumt und unbedingt nach Santiago de Compostela laufen will. Scheißegal, ob er zu doof war, Spanisch zu lernen. Scheißegal, ob er zu fett ist und sich schon in einem Wald hinter Eisenach verläuft. Wichtig ist, dass er unbedingt wandern will, dass er wandern muss. Müssen musst du. Dann machst du Kunst. Münstler sind die eigentlichen Schöpfer.
Die anderen hier können das ruhig hören. Du hast am Malwettbewerb deiner Kreisstadt teilgenommen. Zum Thema "Angst" fiel dir nichts Besseres ein, als die Figur von Munchs Schrei mit eurem Marktplatz als Hintergrund zu pinseln. Das sah richtig scheiße aus. Was haben wir über deine Glühbirne gelacht. Aber niemand kann vorher wissen, was in ihm steckt. Du warst mutig genug, es raus zu lassen. Du bist mein Held.
 
Zuletzt bearbeitet:

lietzensee

Mitglied
Genau so ist es. Besser was riskieren und scheitern als nichts riskieren

Viele Grüße
lietzensee
 
Zuletzt bearbeitet:

Barsnah

Mitglied
Ja so sehe ich das auch!
Mich hat jedenfalls der Titel schon neugierig gemacht, also besser mal am Ball bleiben, auch wenn die Scheiß Kugel mal unter die
Bank rollt.

:p
Viele Grüße
Barsnah
 

lietzensee

Mitglied
Hallo Aufschreiber,
vielen Dank für deine Antwort. Freut mich, dass ich zumindest einen deiner Seelenteile getroffen habe.

Bei den kursiven "Münstlern" könnte ein Wechsel zum "K" am Anfang Wunder wirken
Münstler soll halt auf Karl Valentin anspielen. Dessen Spruch, von Kunst vs Wunst wird ja oft zitiert, wenn es um Kunst-Qualität geht. Stört dich mein Gedanke, dass Kunst und Müssen zusammen gehört? Oder meinst du eher, ich sollte den Gedanken anders formulieren?

Viele Grüße
lietzensee
 


Oben Unten