Spaziergang in der Au II

Ciconia

Mitglied
Vom Sturm wurd‘ mancher starke Ast gerissen,
der Aubach schwemmt das Treibgut durch die Flur.
Ein Dobermann folgt seinem Herrn beflissen,
im Weidenbaum hängt eine Drachenschnur.

Zwei Enten suchen aufgeregt das Weite,
der Hund hört kurz mal nicht auf Herrchens Wort.
Doch Ungehorsam führt ganz schnell zur Pleite –
die Enten treiben in den Fluten fort.

Ein Kind läuft über regennasse Wiesen,
noch gestern flog sein Drachen mit ihm mit.
Die Lebensfreude kann ihm nichts vermiesen,
es hält sich heut beim Pfützenspringen fit.

Der Herr verharrt still auf der Bohlenbrücke
und schickt Gedanken in den trüben Bach.
Am Himmel zeigt sich eine Wolkenlücke -
genug für etwas Sonne gleich hernach.
 

Oben Unten