Stiller Sommer

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Ciconia

Mitglied
[ 4]Coccinella jagt nicht mehr,
[ 4]Pünktchenkäfer sind verschwunden.
[ 4]Dieses Jahr hat man bisher
[ 4]wenig Krabbelvieh gefunden.
[ 4]
[ 4]Auch Libellen schwirren kaum,
[ 4]Grillenmännchen zirpen leise.
[ 4]Falter fliegen nur im Traum,
[ 4]manchmal zwitschert eine Meise.
[ 4]
[ 4]Wenn ein Frosch die letzten Mücken kaut,
[ 4]wird das Sommersummen selten.
[ 4]Einzig träge Hummeln brummeln laut -
[ 4]tief in bunten Blütenwelten.
 

Carina M.

Mitglied
Hallo Ciconia,

mir gefällt dein Gedicht ausgesprochen gut, weil ich es ähnlich empfinde und mich mit wehmütiger Stimmung zurück lässt.
Ich habe in diesem Jahr wenige Schmetterlinge sehen können und wie mir auffällt kein einziges Marienkäferlein.
Wie trostlos ist das denn?
Ein Gedicht über das man getrost nachdenken darf.

Lieben Gruß,
Carina
 

Ciconia

Mitglied
Vielen Dank, Carina.

Ja, da blutet einem das Herz, wenn man z. B. einen üppig blühenden Schmetterlingsflieder sieht und kein einziger Schmetterling sich darauf tummelt. Bei uns scheint es in diesem Jahr nur noch ein paar müde Kohlweißlinge zu geben. Marienkäfer habe ich heuer überhaupt noch nicht gesehen.
Bei diesem ganzen Drama, das mittlerweile nicht mehr wegzudiskutieren ist, freute ich mich heute direkt über eine einzelne Wespe (auch die erste in diesem Jahr), die Gefallen an meinem Zwetschenkuchen fand …

Gruß Ciconia
 

Oben Unten