Trollnacht

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
Gestern Nacht glitt mein Schiff übers Nordmeer,
Mitternachtssonne färbte das Kap.
Vorn am Klippenrand winkten mir Trolle,
tobten feixend zum Ufer hinab.

Wie in Trance lauschte ich ihren Stimmen,
hört‘ sie kichern und wispern am Strand,
sah die Felsen sie spielend erklimmen,
ihre Schatten blassgrau in der Wand.

Bis um vier hielt der Spuk mich gefangen,
nur noch Schemen erkannte ich vag.
Morgens früh lag mein Schiff fest vor Anker -
meine Träume auf Reede am Tag.
 

JANKO

Mitglied
Guten Morgen, Ciconia!
In S2Z3 kommt es bei mir zum Mißverständnis,
-"sah die Felsen ... .. erklimmen"-. Besser
gefiele mir: "sah sie die Felsen spielend erklimmen".
Die kleine MetrikÄnderung nähme ich hin. Hingegen
štört's mich kein Jota, daß "blassgrau"in Z4 eine
BetonungsVeršiebung erfahren hat.
FG
 

Ciconia

Mitglied
Gestern Nacht glitt mein Schiff übers Nordmeer,
Mitternachtssonne färbte das Kap.
Vorn am Klippenrand winkten mir Trolle,
tobten feixend zum Ufer hinab.

Wie in Trance lauschte ich ihren Stimmen,
hört‘ sie kichern und wispern am Strand,
sah sie spielend die Felsen erklimmen,
ihre Schatten blassgrau in der Wand.

Bis um vier hielt der Spuk mich gefangen,
nur noch Schemen erkannte ich vag.
Morgens früh lag mein Schiff fest vor Anker -
meine Träume auf Reede am Tag.
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Janko,

vielen Dank für Deinen Verbesserungsvorschlag, den ich zum Anlass genommen habe, S2Z3 zu verändern. So klingt es in der Tat besser.
Eine Betonungsverschiebung bei "blassgrau" kann ich nicht erkennen - ich betone es auf "grau", dann müsste es doch richtig sein?

Gruß Ciconia
 

JANKO

Mitglied
Wie gesag, blassGRAU štört mich nicht,
weil ich der Meinung bin, das solche
Veršiebungen berechtigt sind (metriš
oder inhaltlich begründet) und auch
besonders reizvoll sein können.Deine
Trolle sind eben mehr grau als blass.
FG
 

Oben Unten