Weihnachtsmarkt

4,50 Stern(e) 6 Bewertungen

James Blond

Mitglied
Nun ist es richtig still geworden,
man hört kein Lachen, kein Geschrei,
verflogen ist der Klang der Horden,
die Menschen eilen stumm vorbei.

Der Weihnachtsmann ging zeitig schlafen,
das Riesenrädlein folgte bald
und die sich nah den Gondeln trafen,
warn für die Kindheit längst zu alt.

Um Buden ziehen Bretterwände,
der Wachdienst schaltet Sterne aus,
verschlossen ruhen Würstchenstände,
die Dunkelheit spült mich nach Haus.

Vielleicht gibt es bald wieder Leben,
vielleicht winkt erst das alte Glück,
wenn wir gemeinsam danach streben –
noch hält die Vorsicht uns zurück.
 
Hallo James Blond,

die Melancholie ergreift uns dieser Tage alle, weil wir etwas missen müssen. Aber es gibt auch ein Morgen - wann immer das sein mag ...
Vernunft und Geduld sind gerade die wichtigsten Tugenden.

Schöne Grüße,
Rainer Zufall
 

Oben Unten