Wundersam

5,00 Stern(e) 9 Bewertungen

Oscarchen

Mitglied
Wundersam

In einer großen Fischfabrik
Fand man letztendlich noch zum Glück
In einer Dose zwei Makrelen
Die wollten sich aus Lust vermählen

Auch in der Schraubenproduktion
Da schwelgt ein seltsam Unterton
Die Mutter sprach zur Flügelschraube:
„Wann bringst du mich unter die Haube?“.

Ein Hecheln aus dem Kühlregal
Bei Aldi kurz vor Wuppertal
Zwei Stäbchen Fisch, sie rieben sich
Einander, fast schon inniglich

Im großen Blumensupermarkt
Da lagen frech, in sich verhakt
Zwei kleine, allerliebste Wicken
Und fingen an, sich zu liebkosen
 

Didi Costaire

Mitglied
Hallo Oscarchen,

ich habe mich schon gewundert, dass bei all den Waren immer wieder etwas nachkommt. :)

Schöne Grüße,
Dirk
 

Oscarchen

Mitglied
Moin Didi,
Ja, mein Werk ist ein Appell an unsere Konsumgesellschaft. Ich fordere mehr Toleranz und Verständnis für ein harmonisches Miteinander von Flügelschrauben, Fischstäbchen und Wicken.
Dir noch einen unfallfreien Tag
Liebe Grüße
Volker
 

revilo

Mitglied
Ich lese allerdings hinter Wicken ( Schreibt sich das nicht mit V ? ) ein anderes, höchst unanständiges Wort.....
 

Oscarchen

Mitglied
Hab gerade noch gegoogelt. Wird mit W geschrieben. Oha...unanständiges Wort. Für uns sicherlich. Gut erzogen und kultiviert, wie wir nun mal sind, da passt das schon. Wenn andere Ficken ausschreiben, geht das hier locker als Kunst durch!
 
@Oskarchen



Grüße,





Zitat:





Im großen Blumensupermarkt
Da lagen frech, in sich verhakt
Zwei kleine, allerliebste Wicken
Und fingen an, sich zu liebkosen



Also nö, das Reimpaar Wicken und liebkosen passt nicht.



Demzufolge:



Zwei kleine, allerliebste Wicken
Und fingen an, sich toll zu zwicken.



Somit kommt auch keiner auf dumme Gedanken. Grins.
 

Oscarchen

Mitglied
Hallo miteinander,
nochmals lieben Dank an den erweiterten Kreis der Leser und Bewerter.
Ja, Patrick, du hast es richtig erkannt!
Euch noch eine schöne, infektionsfreie Restwoche
Lieben Gruß
Oscarchen
 

SánchezP

Mitglied
Hallo Oscarchen,

sehr fein:)! Hat diese "Form" auch einen Namen?

Während alle hier nur auf den Nicht-Reim der letzten Strophe eingegangen sind, hätte ich noch folgende Frage dazu: Hast du mit den etwas unsauberen Reimen der ersten Strophe bereits bewusst auf das Finale hingearbeitet?

Viele Grüße
Sánchez
 

Oscarchen

Mitglied
Grüß dich Sánchez,
nein, es ist keine besondere Form. Zumindest mir nicht bekannt. Ich weiß beim Gedichte schreiben oft nicht, was bei rauskommt.
Kommen mir spontan Ideen kann es sein, das ich den Faden dann neu aufrolle. Habe ich gute Ideen für eine Pointe, ist das Gedicht schnell geschrieben.
Dir nochmals Dank für dein Interesse mit beleuchtung. Auch an Tula und Cellist einen lieben Gruß mit Bedankung.
LG
Oscarchen
 

Frodomir

Mitglied
Hallo Oscarchen,

ich bin natürlich am Ende auf deinen Reimtrick reingefallen :oops: Mir hat das Gedicht sehr gut gefallen, ich dachte erst, es geht in eine besonders gesellschaftskritische Richtung, aber dann war es vor allem lustig und auch handwerklich prima gemacht. Ich habs gern gelesen!

Liebe Grüße
Frodomir
 

Oscarchen

Mitglied
Hi Frodomir,
freut mich, dass ich dich erheitern konnte. Gesellschaftskritik? Um Gottes Willen! Nein, dafür gibt es hier richtige Experten. Ich kann sowas nicht.
Schöne Restwoche noch
LG
Oscarchen
 

Oben Unten