Kindle Voyage

kindle-voyage

Kindle Voyage – Bestechend scharfes Display

 

Kindle Voyage Der Kindle Voyage ist der neuste eBook-Reader von Amazon und kam im September 2014 auf den Markt. Der eReader ist eine Neuentwicklung und es gibt kein Vorgänger-Modell. Amazon nennt sein Gerät Voyage, weil es klein und handlich besonders gut für unterwegs ist. Im Vergleich zum Paperwhite 2 ist der Kindle Voyage etwas kleiner und wiegt gut 25 g weniger, wodurch der neuste eBook-Reader besonders leicht in der Hand liegt. Dabei ist das kompakte Format nicht die einzige Besonderheit des eReaders.

 

Der Kindle Voyage besticht durch ein besonders hochwertiges Display mit 300 ppi, was in dieser Form aktuell kein Konkurrenzprodukt bieten kann. Dadurch hat man noch mehr den Eindruck in einem gedruckten Buch zu lesen. Das Display minimiert Spiegeleffekte und fühlt sich leicht rau an, Amazon wollte damit das Papier einer Buchseite imitieren. Der Voyage hat wie der Kindle Paperwhite eine Beleuchtung, doch beim neusten Gerät von Amazon gibt es zusätzlich ein intelligentes Frontlicht, welches sich automatisch den Lichtverhältnissen der Umgebung anpasst. Über Pagepress bringt Amazon beim Kindle Voyage wieder die Umblättertasten zurück. Hiermit kann man nun bequem eine Seite umblättern ohne einen Finger zu heben.

 

Tipp der Redaktion

Der Amazon Kindle Voyage ist ohne Zweifel ein Top-Gerät, dies schlägt sich allerdings auch im Preis nieder. Mit 189 Euro ist der eReader im Vergleich zu anderen Geräten der Kindle Familie und den Konkurrenzprodukten noch entsprechend teuer. Wer regelmäßig eBooks liest, kann sich die Anschaffung jedoch überlegen. Gerade wer das Umblättern am eReader über Tasten wie beim alten Kindle vermisst, sollte zu diesem Gerät greifen. Hier funktioniert das Umblättern noch bequemer. Wer nicht so viel investieren will, trifft alternativ mit dem Kindle Paperwhite für aktuelle 99 Euro eine gute Wahl.

 

Kindle Voyage – Intelligentes Frontlicht und PagePress

 

Kindle Voyage Der Amazon Kindle Voyage bietet ein beleuchtetes 6-Zoll-Display (300 ppi) mit einem Frontlicht. Das intelligente Frontlicht passt sich von allein den Lichtverhältnissen der Umgebung an, lässt sich jedoch auch manuell einstellen. Laut Berichten einzelner Amazon-Kunden funktioniert diese automatische Regulierung des Vorderlichts jedoch einwandfrei und macht das Lesen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen sehr komfortabel. Eine weitere interessante technische Neuerung beim Kindle Voyage ist die PagePress-Funktion. Hierbei handelt es sich um zwei Drucktasten links und rechts vom Display. Über einen leichten Druck lässt sich eine Seite umblättern, dabei gibt der eBook-Reader eine haptische Rückmeldung über eine leichte Vibration an den Leser zurück. Die Funktion ist dabei jedoch nicht so empfindlich, dass man aus Versehen Seiten umblättert. Wer möchte, kann beim Kindle Voyage auch den Touchscreen zum Blättern nutzen.

 

Bei der Akkulaufzeit beim Voyage spricht Amazon von etwa 8 Wochen, wenn man den eReader täglich eine halbe Stunde nutzt und WLAN ausgeschaltet hat. Mehrere Kunden melden in den Rezension teilweise deutlich höhere Akkulaufzeiten. Der Online Händler bietet seinen Kindle Voyage mit WLAN wie auch WLAN + 3G an. Das 3G-Modell ist dabei mit 249 Euro deutlich teurer als das Standard-Modell. Bedenkt man, dass der Voyage aktuell zu den hochpreisigen eBook-Readern auf dem Markt gehört, sollte man sich die Anschaffung des 3G-Modells gut überlegen. Bei der Software bietet der Kindle Voyage zum Beispiel mit Time-to-Read, PageFlip und dem Vokabeltrainer praktische Funktionen wie man sie schon vom klassischen Kindle oder Paperwhite kennt.

 

Für den Voyage bietet Amazon mit den Origami Hüllen spezielle Taschen für den eBook-Reader. Diese Taschen schützen das Lesergerät und lassen sich dazu so falten, das sich der eReader aufstellen lässt und man freihändig lesen kann. Steckt das Geräte in der Hülle, schaltet es sich durch Öffnen und Schließen der Tasche automatisch ein und aus. Die Origami Hüllen gibt es in fünf Farben zur Auswahl.

 

Kindle Voyage

eBook-Reader Technische Daten
Name: Kindle Voyage
Preis: 189 Euro/249 Euro
Jahr: 2014
Display: 6 Zoll (15 cm)
Umblättern: Touchscreen + PagePress
Beleuchtung: Ja + Intelligentes Frontlicht
Auflösung: 300 ppi
Verbindung: WLAN/WLAN+3G
Speicherplatz: Platz für tausende Bücher
Abmessungen: 162 x 115 x 7,6 mm
Gewicht: 180 Gramm/188 Gramm
Akku-Laufzeit: Wochenlang
Format: Kindle Format 8 (AZW3), MOBI, PDF, HTML und DOC

Kindle Voyage Bildergalerie

 

Ein kleiner visueller Eindruck vom Amazon Kindle Voyage (Bildrechte: Amazon.de)
 

Kindle Voyage – Der Beste seiner Klasse

 

Die Presse zeigte sich begeistert vom handlichen Amazon eBook-Reader, bemängelte jedoch immer wieder den hohen Preis des Geräts von 189 Euro. Nachdem man den Kindle Voyage einen ausgiebigen Test unterzogen hat, gestand man häufig zu, dass der Mehrpreis im Vergleich zu anderen Geräten beim Voyage gerechtfertigt sei. Immer wieder heben die Pressevertreter die hohe Display-Auflösung mit 300 ppi hervor, was in dieser Form aktuell kein anderer eBook-Reader auf dem Markt bieten kann. Der nächste Konkurrent zum Amazon-Gerät ist der Kobo Aura H20 mit 264 ppi. Auch die Stiftung Warentest war im Februar 2015 vom eReader überzeugt und wählte den Kindle Voyage mit der Note “Sehr gut” (1,4) zum Testsieger im Test mit 8 anderen Geräten.

 

 

Der Kindle Voyage orientiert sich bei der Optik eher an den Tablets der Kindle Fire Familie, was nicht jedem in dieser Form gefällt. Dies führt laut dem Test von lesen.net auch dazu, dass man Fingerabdrücke etwa auf der Rückseite deutlicher sieht. Ein kleiner Schwachpunkt des eReaders der neben dem Preis immer wieder bemängelt wird. Die Kunden von Amazon zeigen sich in vielen Fällen begeistert vom Voyage und sprechen davon, dass sich der Mehrpreis durchaus lohnen würde. Besonders das klare Display und die Umblätter-Tasten werden gelobt, welche mancher treue Kindle-Leser bereits vermisst hat. Einen häufig genannten Kritikpunkt gibt es beim Kindle Voyage. So bemängeln die Kunden immer wieder, dass sich die Beleuchtung des eReaders nicht komplett ausschalten lässt.
 

Erfahrungen & Meinungen zum Kindle Voyage

Netzwelt

300 Pixel pro Zoll sind auf dem Display des Amazon Voyage verteilt. Einen höheren Wert bietet gegenwärtig kein anderer Hersteller.

heise.de

Der Kindle Voyage bietet unter den aktuellen E-Book-Readern derzeit die interessanteste Kombination aus Hardware und Software.

Spiegel.de

Der Kindle Voyage ist der beste E-Reader, den Amazon derzeit zu bieten hat. Sein schlankes Format ist zeitgemäß, sein Bildschirm samt Beleuchtung hervorragend und auch für lange Leseabende geeignet.

Amazon-Kunde

Der Kindle Voyage hat das beste mir bekannte Display aller E-Book Reader und ich kenne eine ganze Menge, auch der Konkurrenz.

Amazon-Kunde

Der Voyage ist ein tolles Gerät, dünn, leicht und die Blättertasten sind der Clou. Endlich ein Reader der alle meine Wünsche erfüllt.

Amazon-Kunde

Ich habe jetzt den Kindle Voyage und bin vollkommen begeistert! [..]. Super Display, schnelle Reaktionszeit beim Umblättern und federleicht.

 

Kindle Voyage – Hochwertiger eBook-Reader

 

Der Kindle Voyage ist aktuell (März 2015) für viele Leser und Pressevertreter der beste eBook-Reader auf dem deutschen Markt. Das Top-Gerät von Amazon hat jedoch mit 189 Euro auch seinen Preis. Dafür bekommt man einen hochwertigen eReader mit einem intelligenten Frontlicht, was sich automatisch an die Beleuchtung der Umgebung anpasst. Mit der Pagepress-Funktion lassen sich Seiten umblättern, ohne dass man hierzu den Finger heben muss. Beim Display von 300 ppi kann aktuell kein anderer eReader mit dem Kindle Voyage mithalten. Für wen eignet sich ein solcher eReader im oberen Preissegment? Wer täglich etwa vor dem Schlafen eBooks liest oder häufig auf Reisen ist, sollte sich die Anschaffung des eBook-Readers überlegen.

 

Möchte man keine 189 Euro für einen eReader ausgeben, ist der Kindle Paperwhite 2 aus dem Jahre 2013 noch immer ein tolles Gerät und kostet mittlerweile nur noch 99 Euro. Auch hier bekommt man einen eBook-Reader mit Beleuchtung, auf die komfortable Pagepress-Funktion muss man jedoch verzichten. Beim Paperwhite blättert man über den Touchscreen um. Wer noch keine Erfahrungen mit eBooks hat, kann alternativ auch zum klassischen Kindle für 59 Euro greifen. Hier bekommt man ein gutes Gerät für Einsteiger- und Gelegenheitsleser.

 

Pro

  • eReader mit aktuell besten Display (300 ppi)
  • Pagepress-Funktion zum bequemen Umblättern
  • intelligentes Frontlicht

 

Contra

  • Hoher Preis
  • Rückseite anfällig für Fingerabdrücke

 


Auf dem Punkt gebracht

Voyage lässt keine Wünsche offen

Der Kindle Voyage ist aktuell der beste eBook-Reader auf dem Markt, was sich auch im Preis niederschlägt. Ein Display mit 300 ppi, intelligentes Frontlicht und die bequeme Pagepress-Funktion rechtfertigen diesen Preis.
 

 

Top 3 Kindle-Reader im Vergleich


Kindle Paperwhite

99€

  • 6 Zoll-Display (212 ppi)
  • Touchscreen
  • Hintergrundbeleuchtung
  • 206 g
  • 169 x 117 x 9,1 mm


Kindle

59€

  • 6 Zoll-Display (167 ppi)
  • Touchscreen
  • Ohne Hintergrundbeleuchtung
  • 191 g
  • 169 x 119 x 10,2 mm


Kindle Voyage

189€

  • 6 Zoll-Display (300 ppi)
  • Touchscreen + Pagepress
  • Hintergrundbeleuchtung + Frontlicht
  • 180 g
  • 162 x 115 x 7,6 mm


kaufen-kindle-voyage