Kobo Glo

Kobo_Glo_beleuchtet

Kobo Glo – Überzeugt bei Display und Beleuchtung

 

Kobo_Glo_VorneDer Kobo Glo war im Jahr 2012 einer der ersten eBook-Reader mit eingebauter Beleuchtung auf dem Markt. Auch heute noch kann der eReader des kanadisch-japanischen Herstellers, der sich durch eine gleichmäßige Ausleuchtung des Displays auszeichnet, überzeugen. Vom Preis und der technischen Leistung ist der Kobo Glo mit dem Kindle Paperwhite und dem tolino shine vergleichbar. Seit Mai 2015 ist der Kobo Glo HD auf dem deutschen Markt. Hierbei handelt es sich um das Top-Modell des Herstellers, welches mit dem Kindle Voyage konkurrieren soll. Wer jedoch vor allem Wert auf einem beleuchteten eBook-Reader zum Lesen legt, trifft auch mit den schon etwas älteren Kobo Glo eine gute und dazu günstigere Wahl. Kobo hält dazu alle eBook-Reader so aktuell wie möglich, indem auch ältere eReader noch die neusten Software-Updates bekommen.

 

Neben seiner gleichmäßigen Beleuchtung zeichnet sich das Gerät durch seine leichte und kompakte Form aus, wodurch der Kobo Glo problemlos auch das Lesen mit einer Hand ermöglicht. Eine gummierte Rückseite des eReader bietet dazu sicheren Halt. Eine interessante Alternative zum Glo bietet der Kobo Aura. Der eBook-Reader Aura erinnert in seiner Optik an ein Tablet, denn hier ist der Bildschirm nicht ins Gehäuse eingelassen. Zwischen den Kobo Glo und Aura gibt es aktuell keinen großen Preisunterschied. Wer die eReader von Kobo mag, sollte in jedem Fall beide Modell vergleichen.

 

Tipp der Redaktion

Wer auf der Suche nach einem beleuchteten eBook-Reader ist, mit welchen man problemlos im Dunklen lesen kann, macht mit dem Kobo Glo nicht viel falsch. Auch wenn der eBook-Reader aus dem Jahr 2012 ist, handelt es sich noch immer um ein technisch gutes Gerät. Für Kobo-Freunde ist dazu der etwas neuere Aura aus dem Jahr 2013 eine echte Alternative. Hier muss man jedoch die Tablet-Optik mögen, will man hingegen einen klassischen eBook-Reader, sollte doch lieber zum Kobo Glo greifen. 

 

Kobo Glo – Schriftbild beliebig verändern

 

Kobo_Glo_FrontDer Kobo Glo verfügt über einen beleuchteten E-Ink Pearl Touchscreen, was für ein scharfes und kontrastreiches Schriftbild sorgt. Die Beleuchtung lässt sich stufenweise regulieren und bei Bedarf ganz ausschalten, ein kleines Detail (Ausschalten der Beleuchtung), was der Kindle Paperwhite in dieser Form nicht bietet. Der Kobo Glo lässt sich vollständig über den Touchscreen bedienen, einen Homebutton wie noch beim Kobo Touch aus dem Jahre 2011 gibt es nicht mehr. Dazu findet man beim Glo, wie bei allen Kobo-Geräten, einen Steckplatz für eine microSD-Karte. Jedoch sollte auch ohne entsprechende Karte ausreichend Platz für tausende eBooks auf dem Kobo Glo sein, ein zusätzlicher Kauf einer microSD-Karte ist somit nicht notwendig.

 

Der eBook Reader liegt mit gerade einmal 185 g und seinen kompakten Maßen selbst bei stundenlangen Lesen gut in einer Hand, die gummierte Rückseite verhindert ein Verrutschen. Ein besonderes Highlight bei den Geräten der Kobo-Familie sind die nahezu unendlichen Einstellungsmöglichkeiten bei der Schrift, was für zusätzlichen Lesekomfort sorgt. Beim Kobo Glo lassen sich Schriftart, Schriftgröße, Zeilen- und Randabstand nahezu beliebig verstellen. Wer möchte, kann dazu sogar neue Schriftarten installieren. In diesem Bereich, dies betonen auch immer Tester, sind die Kobo-Geräte konkurrenzlos.

 

Bei der Software bietet der Kobo Glo verschiedene Wörterbücher und die spezielle Funktion Reading Life. Hier bekommt man kleine Auszeichnungen von Kobo, wenn man zum Beispiel das erste Buch fertig gelesen hat. Dazu gibt es auf dem eBook-Reader noch einen recht spartanischen Webbrowser, Soduku und Schach, wenn man einmal nicht lesen möchte. Weiterhin findet man beim Kobo Glo verschiedene Statistiken zur Anzahl der gelesenen eBooks, Lesestunden und umgeblätterten Seiten.

 

Kobo Glo (2012)

eBook-Reader Technische Daten
Name: Kobo Glo
Preis: ca. 111 Euro
Jahr: 2012
Display: 6 Zoll (15 cm)
Umblättern: Touchscreen
Beleuchtung: Ja
Auflösung: 212 ppi
Verbindung: WLAN
Speicherplatz: Platz für tausende Bücher
Abmessungen: 114 x 157 x 10 mm
Gewicht: 185 Gramm
Akku-Laufzeit: Wochenlang
Format: EPUB, PDF, TXT, HTML, RTF

Kindle Bildergalerie

 

Ein kleiner visueller Eindruck vom Kobo Glo. (Bildrechte: Kobo.com)
 

Kobo Glo überzeugt noch immer

 

Die Presse ist sich einig: Der beleuchtete Kobo Glo aus dem Jahr 2012 ist noch immer ein guter eBook-Reader und kann es mit Konkurrenten wie dem Kindle Paperwhite oder dem tolino shine aufnehmen. In verschiedenen Tests wird immer wieder die gleichmäßige Beleuchtung des Kobo eBook-Readers gelobt. Ein weiteres Highlight beim Kobo Glo sind die vielen Möglichkeiten die Schrift zu ändern und die regelmäßigen Software Updates des Herstellers. Häufig kritisiert wird hingegen der Kobo Shop, dieser wirkt unübersichtlich und gerade bei deutschen eBooks gibt es nur wenig Auswahl. Dabei ist dies kein echtes Problem, denn dank des offenen Systems kann man seine eBooks für den Kobo Glo auch in anderen Online Shops kaufen.

 

 

Den Vorteil der Kobo-Geräte mit dem offenen Shop-System gegenüber den Kindle-Geräten loben auch die Nutzer des eReaders. So kann man mit dem Glo die Onleihe verschiedener Bibliotheken nutzen oder gemeinfreie Literatur kostenlos im Internet herunterladen. Der Kobo Glo unterstützt zahlreiche Formate (außer Amazon-Format), womit man faktisch jedes eBook aus Bibliotheken oder dem Internet lesen kann. Dazu loben die Leser immer wieder die gute Verarbeitung des eBook-Readers und die Langlebigkeit des Akkus von mehreren Wochen.

 

Erfahrungen & Meinungen zum Kindle

ALLESebook.de

Auch wenn der Kobo Glo nicht mehr der Neueste ist, so gehört er weiterhin zu unseren Lieblingsgeräten. Das minimalistische Design, die ansprechende Haptik und Optik, die solide Software und die angenehme Beleuchtung sorgen für ein rundum gelungenes Gesamtbild, […].

lesen.net

Der Kobo Glo ist klein, leicht und liegt gut in der Hand. Im direkten Vergleich mit Amazon schränkt Kobo seine Kunden wesentlich weniger ein – dank Adobe-DRM-Unterstützung können eBooks auch aus anderen Quellen gekauft und geladen werden, der microSD-Slot schafft nahezu unbegrenzten Speicherplatz.

conntect.de

Wer einen E-Book-Reader mit beleuchtetem Display sucht, der auch offen für Inhalte aus anderen Quellen als den vorinstallierten Shop ist, sollte sich den Kobo Glo anschauen.

Kunden-Bewertung

Nach 2 Jahren im Gebrauch immer noch toll. Akku hält wie am ersten Tag. Kobo betreut das Gerät und hält es auf dem neusten Stand wie keine andere Firma. Ich habe heute noch einen zweiten Kobo Glo gekauft. Es gibt einfach nichts zu meckern.

Kunden-Bewertung

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Kobo Glo, vor allem genieße ich die Unabhängigkeit von unterschiedlichen Shops Bücher beziehen zu können und auch über Onleihe Bücher ausleihen zu können, was mit dem Kindle nicht möglich ist. […]. Von mir eine klare Kaufempfehlung!

Kunden-Bewertung

Die Bedienung ist buchstäblich kinderleicht, die Verarbeitung robust, der Akku erstaunlich langlebig, das Display selbst in der prallen Sonne prima zu lesen. Auch die Beleuchtung bei Dunkelheit ist schön gleichmäßig und bietet guten Kontrast, […].

 

Kobo Glo überzeugt als eBook-Reader mit Beleuchtung

 

Der Kobo Glo ist ein handlicher und robuster eBook-Reader mit Beleuchtung, der dank regelmäßiger Software-Updates immer ein recht aktuelles Gerät bleibt. Ein großer Pluspunkt sind die nahezu unzähligen Einstellungsmöglichkeiten beim Schriftbild, hier ist der Kobo bei den eReadern konkurrenzlos. Bei der Hardware kann der eReader gut mit den neueren Geräten Kindle Paperwhite und dem deutschen tolino shine mithalten, preislich haben die beiden Geräte gegenüber den Kobo Glo leicht die Nase vorn. Hier entscheidet am Ende der persönliche Geschmack des Lesers. Wer grundsätzlich Gefallen an den Geräten der Kobo-Familie findet, sollte sich auch den neueren Kobo Aura mit Tablet-Optik oder den kommenden Kobo Glo HD als Konkurrenten zum Voyage anschauen. Ein Vergleich lohnt sich hier, preislich unterscheiden sich die Geräte des kanadisch-japanischen Herstellers nicht stark voneinander.

 

Für wen eignet sich der Kobo Glo? Der eBook-Reader ist ein passendes Geräte für alle, welche bereits erste Erfahrungen mit eBooks gemacht haben. Wer bei elektronischer Literatur noch unsicher ist und ein Einsteiger-Geräte sucht, findet im Amazon Kindle oder Kobo Touch eine günstigere Alternative. Wer jedoch regelmäßig eBooks liest und nach einen beleuchteten eBook-Reader sucht, trifft mit dem Kobo Glo eine gute Wahl.

 

Pro

  • handlicher eBook-Reader mit gleichmäßiger Beleuchtung
  • regelmäßige Software-Updates halten eReader aktuell
  • Schriftbild lässt sich beliebig anpassen

Contra

  • im Vergleich zu direkten Konkurrenz-Modellen etwas teurer
  • Book-Reader technisch nicht mehr auf den neusten Stand

 


Auf dem Punkt gebracht

Handlicher eReader mit gleichmäßiger Beleuchtung

Auf der Suche nach einem eBook-Reader mit Beleuchtung? Dann ist der Kobo Glo eine gute Wahl und sollte zur engeren Auswahl gehören.
 

 

Top 3 Kobo-Reader im Vergleich


Kobo Touch

ca. 89€

  • 6 Zoll-Display (167 ppi)
  • Touchscreen
  • Ohne Hintergrundbeleuchtung
  • 185 g
  • 165 x 114 x 10 mm


Kobo Glo

ca. 109,90€

  • 6 Zoll-Display (212 ppi)
  • Touchscreen
  • Hintergrundbeleuchtung
  • 185 g
  • 157 x 114 x 10 mm


Kobo Aura

ca. 119,00€

  • 6 Zoll-Display (265 ppi)
  • Touchscreen
  • Hintergrundsbeleuchtung
  • 206-212 g
  • 150 x 114 x 8,1 mm



 
kobo-kaufen