Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93015
Momentan online:
366 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?

Literaturwettbewerbe, Schreibwettbewerbe, Ausschreibungen und Termine 2018


Sie können jetzt selbst neue Termine eingeben!

Im Folgenden finden Sie die aktuellen Literaturtermine, Literaturwettbewerbe und Schreibwettbewerbe 2018. Es sind sowohl Ausschreibungen aus dem Bereich Lyrik / Gedichte als auch Prosa / Geschichten (Kinder / Jugend / Schüler, Krimi, Fantasy, Kurzgeschichten...) verfügbar. Wissen Sie von einem Termin, Literaturwettbewerb oder Schreibwettbewerb, der hier noch nicht aufgeführt ist? Folgen Sie dem Link oben und erg├Ąnzen Sie die Liste. Lassen Sie es uns bitte auch wissen, wenn Sie Anmerkungen zu oder Erfahrungen mit einer der hier aufgeführten Veranstaltungen haben - wir möchten gerne solche Berichte über Autorenwettbewerbe veröffentlichen. Bitte schreiben Sie uns.

PS: Sollten Sie ein unglaublich gutes Buch in der Schublade haben und einen Verlag daf├╝r suchen, bewerben Sie sich doch um die Dienste der Leselupe als Literaturagentur!



Nur Termine anzeigen bis
Nur Einträge anzeigen für
Lyrik
Prosa
Genrespezifisches
Textsuche:


Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium f├╝r Literatur
31.03.2018

Zur F├Ârderung der zeitgen├Âssischen Literatur und der freien k├╝nstlerischen Entfaltung junger Autorinnen und Autoren vergibt die Stadt K├Âln das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium in der Sparte Literatur.
Es ist nach dem Schriftsteller Rolf Dieter Brinkmann benannt. Dieser lebte und wirkte von 1962 bis 1975 in K├Âln und London. Der radikale literarische Erneuerer orientierte sich in seiner Prosa an der ├ästhetik des ÔÇ×nouveau romanÔÇť.
Brinkmann machte die amerikanische Underground-Lyrik in Deutschland bekannt und wurde in den 60er Jahren selbst der f├╝hrende Underground-Lyriker Deutschlands.
Stipendiat des Vorjahres ist der Autor Yannic Federer.
Dotierung
Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert. Au├čerdem ist damit die Ausrichtung einer Lesung verbunden. Mit der Vergabe des Stipendiums erwirbt die Stadt K├Âln keinerlei Rechte an den Werken der Autorinnen und Autoren.
Zulassungsvoraussetzungen
Zugelassen zum Bewerbungsverfahren sind professionelle Autorinnen und Autoren, die in Nordrhein-Westfalen leben und arbeiten. Im Verleihungsjahr d├╝rfen die Bewerberinnen und Bewerber nicht ├Ąlter als 35 Jahre (Jahrgang 1983) sein. Als Nachweis ist eine Kopie des Personalausweises oder der Meldebescheinigung notwendig. Es wird erwartet, dass der ausw├Ąrtige Preistr├Ąger/die ausw├Ąrtige Preistr├Ągerin w├Ąhrend der Dauer der F├Ârderung die Stadt K├Âln als Lebensmittelpunkt ansieht. Daf├╝r steht f├╝r einen Zeitraum von drei Monaten das st├Ądtische Gastatelier zur Verf├╝gung.
Bewerbungsfrist
Bewerbungen sind bis zum 31. M├Ąrz 2018 m├Âglich. Es gilt das Datum des Poststempels.
Sie sind zu richten an: Kulturamt der Stadt K├Âln
Herrn Gerd Winkler
Richartzstra├če 2-4
50667 K├Âln
R├╝ckfragen bitte an: Gerd Winkler
Telefon: 0221 221-23481, Fax: 0221 221-24953,
E-Mail: gerd.winkler@stadt-koeln.de
Verfahren der Bewerbung
1. Zusammen mit dem Bewerbungsbogen (analog als unterschriebenes Original und digital als PDF) sind aussagekr├Ąftige Arbeitsproben einzureichen. Diese Unterlagen (keine Originale) m├╝ssen mit dem Namen der Bewerberin/des Bewerbers versehen sein und sollten einen Einblick in das literarische Schaffen der letzten drei bis vier Jahre erm├Âglichen.
Als Arbeitsproben k├Ânnen max. zwei Manuskripte (jeweils max. 30 Seiten) oder max. zwei B├╝cher eingereicht werden. Die Manuskripte k├Ânnen auch als PDF-Datei vorgelegt werden. In diesem Fall muss zus├Ątzlich noch ein Ausdruck der Datei eingereicht werden.
Bei Einreichung von nur analogen Arbeitsproben m├╝ssen zwingend jeweils vier Exemplare eingereicht werden, ansonsten wird die Bewerbung vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.
2. Eine R├╝cksendung ist nur m├Âglich, wenn der Bewerbung ausreichend frankierte und adressierte R├╝cksendeumschl├Ąge beigelegt werden.
3. Das Kulturamt ├╝bernimmt keinerlei Haftung f├╝r den Verlust oder die Besch├Ądigung der eingereichten Unterlagen.
4. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden ├╝ber das Ergebnis der Jury-Sitzung schriftlich informiert. Das Urteil der Jury ist nicht anfechtbar.
Wichtige Information zu Terminen
Verleihung Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium und Preistr├Ągerlesung:
Dienstag, 18.09.2018, 20:00 Uhr, Literaturhaus
Bitte ber├╝cksichtigen Sie diesen Termin bei Ihren Planungen.



Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!