Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5624
Themen:   97181
Momentan online:
472 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?

Literaturwettbewerbe, Schreibwettbewerbe, Ausschreibungen und Termine 2019


Sie können jetzt selbst neue Termine eingeben!

Im Folgenden finden Sie die aktuellen Literaturtermine, Literaturwettbewerbe und Schreibwettbewerbe 2019. Es sind sowohl Ausschreibungen aus dem Bereich Lyrik / Gedichte als auch Prosa / Geschichten (Kinder / Jugend / Schüler, Krimi, Fantasy, Kurzgeschichten...) verfügbar. Wissen Sie von einem Termin, Literaturwettbewerb oder Schreibwettbewerb, der hier noch nicht aufgeführt ist? Folgen Sie dem Link oben und ergänzen Sie die Liste. Lassen Sie es uns bitte auch wissen, wenn Sie Anmerkungen zu oder Erfahrungen mit einer der hier aufgeführten Veranstaltungen haben - wir möchten gerne solche Berichte über Autorenwettbewerbe veröffentlichen. Bitte schreiben Sie uns.

PS: Sollten Sie ein unglaublich gutes Buch in der Schublade haben und einen Verlag dafĂĽr suchen, bewerben Sie sich doch um die Dienste der Leselupe als Literaturagentur!



Nur Termine anzeigen bis
Nur Einträge anzeigen für
Lyrik
Prosa
Genrespezifisches
Textsuche:


Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel 2020«
31.08.2019

Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel 2020«

Zusammenfassende Informationen:
Genre: Komische Lyrik (heitere, witzige, komische Gedichte)
Art der Förderung: Preis – Preisgelder von insgesamt 1.200 Euro
Bewerbungsfrist: 31. August 2019
Preisverleihung am 18. Januar 2020 in Wachtberg
Veranstalter: DiWa – Dichtung in Wachtberg e.V.
Link zur Ausschreibung: https://www.wachtberger-kugel.de
Detaillierter Ausschreibungstext: https://www.wachtberger-kugel.de/wachtberger-kugel/der-ausschreibungstext/

Der Preis wird 2020 zum vierten Mal vergeben; ĂĽber eine FortfĂĽhrung wird im FrĂĽhjahr 2020 entschieden.

Beschreibung des Wettbewerbs:
Der Lyrikwettbewerb „Wachtberger Kugel 2020 – Preis für Komische Lyrik“ richtet sich an Autorinnen und Autoren, die heitere, witzige, komische Gedichte schreiben. Eingereicht werden können eines oder mehrere deutschsprachige Gedichte (Gesamtumfang maximal 5.000 Zeichen (ohne Leerzeichen)). Einsendeschluss ist der 31. August 2019.
Eine Jury bestimmt Sieger, Zweit- und Drittplatzierten des Jury-Preises sowie insgesamt sechs Kandidat*innen, die zum Vortrag zur Abschlussveranstaltung eingeladen werden; im Rahmen dieser Abschlussveranstaltung werden am 18. Januar 2020 in Wachtberg durch eine Publikumsabstimmung Sieger, Zweit- und Drittplatzierter des Publikums-Preises bestimmt.
Die Preisträger erhalten als Trophäen handgefertigte »Wachtberger Kugeln« aus Ton oder Holz. Daneben werden Geldpreise von insgesamt 1.200,- Euro vergeben (je 300 Euro für die Sieger des Jury- und des Publikumspreises, je 200 Euro für die jeweiligen Zweitplatzierten – und je 100 Euro für die jeweiligen Drittplatzierten des Jury- und des Publikumspreises.
Ausgewählte Beiträge zum Wettbewerb (nicht nur der Preisträger) werden in einer Anthologie zusammengestellt und vom Kid Verlag in Bonn veröffentlicht.

Teilnahmebeschränkungen
Teilnehmer und Teilnehmerinnen mĂĽssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Bewerbung
Die Wettbewerbsbeiträge bevorzugt per E-Mail übermitteln an:
Lyrik@wachtberger-kugel.de
Alternativ kann ein postalischer Versand erfolgen; dann an die folgende Anschrift:
Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel«
p. Adr. Herbert Reichelt
Am Rosenhain 21
53343 Wachtberg
Eingereicht werden können:
Eines oder mehrere Gedichte, Gesamtumfang maximal 5000 Zeichen (ohne Leerzeichen). Bitte möglichst die Formatierungsvorgaben im Ausschreibungstext beachten.
Es dĂĽrfen nur deutschsprachige Texte eingereicht werden.
Die eingereichten Gedichte müssen bislang unveröffentlicht sein. Als Veröffentlichung im Sinne dieses Wettbewerbs gelten Publikationen in Büchern oder Broschüren, auch in Anthologien – nicht jedoch Darbietungen im Internet sowie der Abdruck in Tageszeitungen oder anderen nicht explizit literarisch ausgerichteten Periodika.
Da eine Anthologie mit den besten Wettbewerbsbeiträgen veröffentlicht werden soll, müssen in jedem Fall die Urheber- und Verbreitungsrechte für die eingesandten Beiträge beim Einsendenden liegen und auf den Kid Verlag übertragen werden können.
Mit der Einsendung erklären sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bereit, die Verbreitungsrechte für ihre Beiträge im Falle einer Veröffentlichung in der geplanten Anthologie nicht-exklusiv für drei Jahre auf den Verlag zu übertragen. Die Autoren und Autorinnen behalten also (auch während der dreijährigen Vertragslaufzeit) ihre eigenen Verbreitungsrechte und können ihre Wettbewerbsbeiträge auch weiterhin an anderer Stelle veröffentlichen.
Der Abdruck der jeweiligen Beiträge in der geplanten Anthologie erfolgt für die Autoren und Autorinnen honorarfrei, aber auch ohne Kostenbeteiligung. Alle Autoren und Autorinnen mit Beiträgen in der Anthologie erhalten ein Freiexemplar des Buches und können weitere Exemplare mit einem Autorenrabatt erwerben.

Auswahlverfahren:
Es kommen insgesamt drei Auswahlverfahren zur Anwendung:
• Eine siebenköpfige Jury bestimmt auf Basis der anonymisierten Wettbewerbsbeiträge den Gewinner sowie den Zweit- und Drittplatzierten des Jurypreises und benennt zusätzlich drei weitere Autorinnen und Autoren, die zusammen mit den drei Jurypreisträgern zum Vortrag bei der Abschlussveranstaltung eingeladen werden. Für ggf. erforderliche „Nachrückverfahren“ werden zugleich weitere Autorinnen und Autoren bestimmt.
• Die Beiträge für die geplante Anthologie werden bereits unmittelbar nach Ende der Ausschreibungsfrist von den Herausgebern und dem Verleger ausgewählt, damit die vorbereitenden Arbeiten für die Produktion der Anthologie ohne Zeitverzug angegangen werden können. Die Anonymität der Wettbewerbsbeiträge bleibt auch bei diesem Vorauswahlprozess gewahrt.
• Die sechs von der Jury ausgewählten Autorinnen und Autoren tragen ihre zum Wettbewerb eingereichten Gedichte bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung am Samstag, 18. Januar 2020, im »Drehwerk 17/19« (Kabarettbühne in Wachtberg) dem Publikum vor (für jeden Vortrag stehen maximal 10 Minuten zur Verfügung). Im Anschluss erfolgt eine Publikumsabstimmung, mit der der Gewinner sowie der Zweit- und Drittplatzierte des Publikumspreises bestimmt werden.

Werbung


Ausschreibung