Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
*^°^*
Eingestellt am 08. 07. 2007 22:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lya
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2007

Werke: 4
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lya eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Gedanke
Immer nur ein Gedanke
Alkoholiker
Immer nur Alkoholiker
Nur ein Wissen
Nur ein Gedanke
Alkoholiker
Bevor du lebtest schon Alkoholiker

Und nur eine Frage
Immer nur eine Frage
Was machen
Was tun
Und keine Antwort
Immer nur die Frage was tun

Und keine Hilfe
Nie eine Hilfe
Immer nur Erzählen
Immer nur Mitleid
Und keine Antwort auf die Frage was tun

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Lya,

schnell mal entschuldigen für den doch recht heftigen Kommentar.
Ich hatte vorher einiges anderes gelesen und hhhhatte nur mit dem Kopf geschüttelt....dann den hier und habe nicht genug mehr differenziert. Sorry.

Ich weiß nicht was hinter dme Text steht.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


petrasmiles
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lya,

emotional kommt da etwas an bei mir, vielleicht, wie Lapismont bemerkte, das Unruhige bzw. Gehetzte.

Innerhalb der Strophen fehlt mir eine Steigerung, das Wiederholte dominiert.

In der zweiten Strophe würde ich die letzte Zeile weg lassen.

Insgesamt gesehen kommt diese Hilflosigkeit des nahen Menschen gut rüber. Es sind offensichtlich die Gedanken, die dieser sich macht, nicht der Betroffene.

Es wird immer Menschen geben, die für Süchte anfällig sind (andere für Dominanzgehabe, Herzlosigkeit, Narzissmus, von daher hat ein Alkoholiker nicht den unliebenswertesten 'Defekt'), und tatsächlich kann ihnen keiner helfen. Es gibt Menschen, die ziehen aus, die Welt zu erobern, und gehen dabei über Leichen, und es gibt Menschen, die ziehen aus, sich selbst zu zerstören. Das ist keine populäre Auffassung in Zeiten, wo vorrangig die Meinung propagiert wird, man könne sein, wer man wolle - was natürlich ausgemachter Blödsinn ist. Es ist schon schwer genug, aus sich selbst das Beste herauszuholen, indem man entwickelt, was da ist. Aber das ist ein anderes Thema.

Das Gefühl, dass man so gerne möchte, dass man eine Verantwortung in der Umgebung sucht und sie selbst spürt, das kommt durch Dein Gedicht gut rüber.

Liebe Grüße
Petra
__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug für Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen    


10 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!