Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
99 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
*Ansichten eines Lasters*
Eingestellt am 20. 05. 2002 02:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zeitreiter
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2002

Werke: 6
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeitreiter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*Ansichten eines Lasters*

Hallo, mein Name ist DZ – 108, ich bin ein Iveco. Die Fleischlinge nennen mich LKW und sich selbst
nennen sie Menschen. Ich nenne sie nach dem was sie sind. Eben Fleischlinge. Sie halten sich fĂĽr
etwas besseres, dabei haben sie nicht mal einen richtigen Motor. Und ausserdem gehen sie viel zu schnell kaputt wenn man dagegen fährt. Sie können nicht einmal richtiges Benzin vertragen,
geschweige denn Diesel, davon gehen sie auch kaputt. Sie sind ganz schön arrogant und tun immer so, als mächten sie die ganze Arbeit. Dabei sind wir es, die die ganze Arbeit haben. Diese
Fleischlinge sind überhaupt sehr kurzlebig. Kaum hat man sich an einen gewöhnt, kommt schon ein neuer und der alte lässt sich nicht mehr blicken. Nicht mal ein Aufwidersehen. Arrogantes Pack. Überhaupt sprechen sie nicht sehr viel mit uns, das sagt auch mein Freund DZ – 281, wir stehen
direkt nebeneinander auf dem Hof. Wenn wir denn mal stehen. Wenn ich keine Lust zur Arbeit habe, tue ich einfach so als wäre ich defekt, aber man muss höllisch aufpassen, sonst wird man aufs alte
Eisen geschoben. So wie damals mein Kollege M – 195. Ich arbeite seit meinem ersten Kilometer bei dem selben Firmling und heute bin ich schon 458.921 Kilometer alt. Das schaffen nicht viele, und ich bin mächtig stolz drauf. Der Fleischling mit dem ich zur Zeit zusammen arbeite, ist ganz nett. Er spricht auch ab und zu mit mir, obwohl ich das Gefühl habe, dass er mich auch nicht richtig versteht. Wenn er gut gelaunt ist, dann nennt er mich immer seine alte Möhre. Ich weiß zwar nicht was das bedeutet, aber wenn der das so sagt, läuft mir ein richtig warmer Ölschauer durchs Getriebe.
Wir hören dann immer die ganze Nacht Musik, und er darf sich den Sender aussuchen. Bei ihm kann ich so richtig zeigen was in mir steckt und er bedankt sich dann immer mit ein paar Litern Diesel oder ein paar Tropfen Öl. Netter Fleischling, auch wenn er ein wenig schwer ist. Er hat auch schon mal mit meinem Freund DZ - 281 gearbeitet und der war hell auf begeistert. Aber ich habe ihm gleich gesagt, dass das mein Fleischling ist, er soll sich einen anderen suchen. Vor kurzem war mein
Fleischling in Reparatur, er nannte das Urlaub oder so, als er dann wieder kam war ich richtig froh. Sein Ersatz - Fleischling hielt es nicht einmal für nötig mich mal zu waschen, und dazu sind sie ja schließlich da, das hat auch der Firmling gesagt. Na ja, gleich bin ich mit meinem Fleischling wieder zu Hause und dann kann ich DZ – 281 erzählen wo wir uns die ganze Nacht rumgetrieben haben. Er wird platzen vor Neid. So, ich stehe nun auf meinem Platz und DZ – 281 ist noch nicht zu Hause. Dem wird doch nichts passiert sein? Ach, das denke ich nicht, ich mach jetzt erst mal ein Nickerchen.
Bis zum nächsten mal
Euer DZ – 108


__________________
Ver(s)suchender Wanderer, bestrebt gefundenes gefunden sein zu lassen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Zeitreiter,
nachdem ich heute schon eine Geschichte aus der Sicht eines Hundes las..
nun diese..
klasse geschrieben..tolle Idee..
(heisst das wirklich" sie MĂ„CHTEN" all die Arbeit..?)
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zeitreiter
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2002

Werke: 6
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeitreiter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ansichten eines Lasters

Hallo liebe Sanne,

schön das du wieder einmal den Weg zu einer meiner Geschichten gefunden hast und es freut mich sehr das sie Dir gefällt.

"Mächten" ist meine Sprache und Du wirst einige solcher Worte in meinen Geschichten finden... zum Beispiel in
"Reise in den Morgen". Ich weiĂź wohl das es Gram. falsch ist aber ich finde es hat einen gewissen Witz und ist eben mein Stil

LG
Zeitreiter
__________________
Ver(s)suchender Wanderer, bestrebt gefundenes gefunden sein zu lassen

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hm,

nette geschichte. auch dein witz gefällt mir. wenn ich daran denke, daß ein firmling eigentlich jemand ist, der gerade konfirmiert wird und du meinst damit einen firmeninhaber, ist schon köstlich. ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Guten Morgen Zeitreiter,
ja..ich war mal wieder auch auf den 2.und 3.Seiten unterwegs zum lesen..

erwischt!
Es war MEIN Fehler..
ob "mächten" oder sonst etwas..
es ist ja die Sprache des DZ-108 !!
Da darfste doch alles schreiben..
Eines aber hätt ich doch noch dazu:
Könnte man die Bezeichnung "Menschen" nicht weglassen? SIE nennen ihn LKW, ER sie..Fleischlinge..
("eben Fleischlinge"..ist irgendwie zu viel.)
Ganz kurz wĂĽrde ich(kurz) das IVECO mehr Bedeutung geben.
"Eltern/teil" und "Geburt" von DZ-108
"Adoption" durch Fleischlinge...
??
Aber muss auch nicht sein

lG
schönen Tag, auch an Marion
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zeitreiter
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2002

Werke: 6
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeitreiter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen Sanne,

danke fĂĽr deine Kritik.
Vieleicht werde ich die anderen Geschichten zum DZ-108 auch hier reinsetzen dann wirst du deine Fragen beantwortet finden...

FG
Zeitreiter
__________________
Ver(s)suchender Wanderer, bestrebt gefundenes gefunden sein zu lassen

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!