Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
139 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
(Ein Miniaturgedanke)
Eingestellt am 21. 10. 2002 21:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Und seht an meinem Beispiel, wohin Voreiligkeit fĂŒhren kann, wenn sie leicht zu verfĂŒhren, weg vom echten Weg - hoch! Und höher und immer höher!
Nun, ich verschoss meine Pfeile an Bezeichnung zu frĂŒh und - knapp daneben. Will ich mich nun nicht LĂŒgen strafen,
so bleibt mir nichts als Understatement, Reihe um Reihe zu tief stapeln und tiefer, bis es im Staube - und hoffen!
Hoffen, jemand möge sehen, sehen darin, wie mir geschah...

"Und wenn ich ihn stehen sah, unter einer Menge von Leuten, dann war es wie ein Leuchten, das um ihn lag. Und wenn die Augen - was selten vorkam zuletzt, eher zufÀllig, wie diesmal - dann nichts sonst. Mein Kopf ist dann leer. Es ist, als ob die Zeit einen Moment stehenbleibt. Dann laufe ich ein paar Tage herum und drehe und winde und wende in meinem Kopf ein Bild, das ich zu lesen versuche. Und reihe es ein unter seine VorgÀnger - die nicht viele sind - und versuche zu lesen, zu lesen. Es gelingt mir nicht, nicht eindeutig. Dann laufe ich ein paar Tage herum und erzÀhle. ErzÀhle jedem, der schon von mir davon gehört hat, oder auch noch nicht. Dann erzÀhle ich es mir von Neuem und kann und kann es nicht fassen."


__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

Einst - ich war jĂŒnger und konnte schlafen, ohne den TrĂ€umen - schien es mir, dass ein jeder Tag, ein jeder Gedanke minimal war im Ansturm der Überdosis Leben. Doch ward ich eines Wachsens gewahr - eines Ausdehnens und wieder ZusammendrĂ€ngens. Freilich hĂ€tte ich es abtun können, wie ich so vieles dort draußen ignorierte - doch es verlor sich in meinen NĂ€chten, kreuzte meine Straßen - ward wahr.

Heute - da mit jedem Atemzug Maximen durch die metaphorischen Membranen meines Seins dringen - scheint mir jede Idee, jede Illusion wĂŒrdig wahr zu sein. Einzig was dies wirkliche Wirken anbelangt - ich bin so echt wie niemand sonst, jede Nacht such ich dies Tor - bin ich jenseits Genie und Wahnsinn...

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So in etwa.
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liebe Khalidah,

mal etwas ganz anderes von Dir..

das einzige,was mir selbst dazu einfÀllt ist
"ich dreh mich
wie jene Schraube..
ins Leben hinein......."
auch nur mal so ein Gedanke, inspiriert..durch Deinen.

LG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Auf dem Traumbaum

Immer im Kreise - und doch hinein...(oder gar hinauf?)
das wÀre ja dann fast wie die Spirale des Lebens.
Bliebe nur zu hoffen, dass es tief genug - um nicht am anderen Ende durchgedreht wieder in Luft der Luft zu hÀngen.

Danke!

Khalidah

PS: "Luft der Luft" war eigentlich ein Tippfehler, aber macht sich doch ganz gut, oder nicht?
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

"Luft der Luft" hört sich gut an..
aber wieder so nach Unendlichkeit..und die macht mich immer ganz verrĂŒckt..
Also der gedanke an sie.
Und wieder einmal kommt mir dann wieder Margritte in den Sinn..*seufz*

Gute acht
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!