Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
406 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
...Tage vergehen ...
Eingestellt am 09. 02. 2002 14:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Alexa Testa
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2002

Werke: 20
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil




Am ersten Tag glaubst du, dein Herz muss zerspringen,
am zweiten Tag denkst du, das Gl├╝ck musst du zwingen,
am dritten Tag wei├čt du, nur sterben macht frei,
am vierten Tag hoffst du, es geht bald vorbei.
Am f├╝nften Tag sinnst du auf Rache und Blut,
am sechsten Tag weinst du, verweht ist die Wut.
am siebten Tag dann hast du alles vergeben,
denkst z├Ąrtlich zur├╝ck, versuchst weiterzuleben.

Wieviel Tage, wieviele Jahre m├╝ssen vergehen
um Vergessen zu finden, oder nur zu verstehen?
Was ist schon ein Tag, was ist schon ein Jahr?
Was ist schon ein Leben? Was Ewigkeit gar?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe alexa,
da hast du tage beschrieben,die auch ich wohl kenne..schon empfunden habe.
nur,das ich es nicht so schreiben h├Ątte k├Ânnen..
naja,man muss nicht alles k├Ânnen m├╝ssen, daf├╝r liest man dann von anderen gern.
also, ich finde..du hast einen nagel auf den kopf getroffen..
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hilfe-Kritik erw├╝nscht?

MoinMoin Alexa,
Dein Gedicht gef├Ąllt mir - auch inhaltlich - sehr gut. Nach meinem Gef├╝hl einige Kleinigkeiten noch ausb├╝geln? Nur Vorschl├Ąge zum dar├╝ber Nachdenken.
a) 2 Zeilen mit MUSS- MUSST
b) lieber M├Âglichkeitsformen mit ├╝? w├╝rdÔÇś-m├╝sstÔÇś (und sp├Ąter) ging
c) ohne DANN fl├╝ssiger?

Am ersten Tag glaubst du, dein Herz muss w├╝rdÔÇś zerspringen,
am zweiten Tag denkst du, das Gl├╝ck musst (m├╝sstÔÇś?) du zwingen,
am dritten Tag wei├čt du, nur sterben macht frei,
am vierten Tag hoffst du, es geht gingÔÇś bald vorbei.
Am f├╝nften Tag sinnst du auf Rache und Blut,
am sechsten Tag weinst du, verweht ist die Wut.
am siebten Tag dann hast du alles vergeben,
denkst z├Ąrtlich zur├╝ck, versuchst weiterzuleben.

Wieviel Tage, wieviel(e) Jahre m├╝ssen vergehen *)
um Vergessen zu finden, oder nur zu verstehen?
Was ist schon ein Tag, was ist schon ein Jahr?
Was ist schon ein Leben? Was Ewigkeit gar?

*) klingt gut, aber kann man einmal ÔÇ×wie vielÔÇť und dann ÔÇ×wie vieleÔÇť sagen? Keine Ahnung!!

Liebe Gr├╝├če

__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

hi,
also ich w├╝rde..
auch das W├ťRD in der ersten verbesserung nehmen,
das MUSST in der 2.zeile w├╝rd ich auch lassen..
"am vierten tag...geht.."das w├╝rd ich so..lassen..
und das DANN..w├╝rd ich auch lassen..f├╝r MICH w├Ąre es wichtig,das DANN.
naja, ist empfindungssache.

lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Alexa Testa
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2002

Werke: 20
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Tage vergehen

┬▓ haget: also die m├Âglichkeitsform ist mir f├╝r das was ich da beschreiben will, zu verbindlich. da nehm ich lieber das zweimalige muss in kauf.
das DANN brauch ich da, denn wenn ich das lese ist die zweite hebung genau auf dem DANN.

auch wieviel und wieviele dr├Ąngt sich bei mir einfach wegen
des rhythmus der zeile auf, obs ganz richtig ist, wag ich nicht zu beurteilen.

ich hoffe, haget, du h├Ąltst mich nicht f├╝r unbelehrbar.
ich werde dr├╝ber nachdenken. aber man hat halt im kopf ein gebilde, das man (oder ich) nicht so leicht ab├Ąndert.
ich hab hier gelernt, wie unterschiedlich oft geschriebenes
aufgenommen, verstanden und interpretiert wird.

aber jedenfalls danke f├╝r die vorschl├Ąge.

┬▓ sanne: vielen dank, sanne, f├╝r deine netten worte
und das mitdenken. es best├Ąrkt mir bei dem, was ich glaube, n├Ąmlich, dass man gedichte recht unterschiedlich empfinden kann.

liebe gr├╝├če an euch
alexa

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe alexa,
ich finds immer klasse,wenn es mehrere interpretationen gibt..
ansonsten, wenn vorschl├Ąge kommen, so sind sie ja, eigenes empfinden und k├Ânnen durchaus das original drastisch ver├Ąndern..aber manchmal,so erlebte ich es oft,hat es meinem gedicht/text den letzten schliff gegeben..

gerade denke ich, gibts das,was du beschreibst auch umgekehrt..ist bei jedem unterschiedlich..

lG
sch├Ânen sonntag
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!