Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
57 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
. War es Heimaterde noch .
Eingestellt am 06. 11. 2009 11:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


War es Heimaterde – noch

Die mit deinen Füssen ging

So weite Wege hinterher gelaufen war.

Oder schon der Wind von weiter Ferne,

bitteres Salz

Auf der narbigen Haut meiner Geschichte.



Das Abermalige. Das Ende .

Auch das

Scheint vergeblich –

Bei Dir.
In deiner Nähe

War nichts,

von alledem.


__________________
Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Zarathustra,

wenn man das Gedicht rückwärts liest, von Satzzeichen mal abgesehen, liest es sich fast noch besser.

Es ergibt sich bei beiden Leserichtungen ein Gefühl von Verlorenheit und
Abschiedsschmerz, allerdings in ziemlich hermetischer Form, die sich vor mir als Leser verschliesst und daher nicht vollständig nachvollziehbar ist.

Liebe Grüße

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!