Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
402 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
"Was es ist"
Eingestellt am 15. 11. 2008 02:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Odilo Plank
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 58
Kommentare: 295
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Odilo Plank eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Ich beuge mich ĂĽber ihren Tisch, korrigiere ihren Text.
Sie beugt sich zurück, zeigt ihr Bäuchlein.
Unter dem Nabel abwärts verläuft ein feiner roter Strich.
Sie hat vor acht Tagen entbunden. Der rote Strich, ein kosmetischer Schnitt.
Das haben die wunderbar hingekriegt, flĂĽstere ich.
Sie strahlt.
Die Nachbarin, bebrillt, schaut an die Tafel
und hat doch die Szene im Blick.
Gelassenheit einer Dame.
Wer bin ich, dass ich chirurgische Narben beurteilen soll?
Hier geht´s um die Außenpolitik Bismarcks,
die Geheimbündelei europäischer Großmächte Ende des 19. Jahrhunderts.
Ich spĂĽre, das hier ist klar und offen.
Bin ich ihr Papa? Ich bin Lehrer.
Ein halbes Jahr später. Ich korrigiere.
Vor mir das Bäuchlein, makellos.
In Ordnung, flĂĽstere ich.
Sie strahlt.

„ Es ist Unsinn, sagt die Vernunft.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.“ Erich Fried


__________________
Odilo P.
"Wer über sein Leid spricht, tröstet sich bereits." A. Camus

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


2 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!