Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
127 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
...und wenn du gehst
Eingestellt am 28. 05. 2004 08:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...und wenn du gehst

...bewahre mich
in deinen SeelenrÀumen
vergiss mich nicht
so kann ich ewig
bei dir sein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Harald
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Otto!

Dein Gedicht klingt schön. Aber hat es nicht einen Fehler im Denkansatz?
Ich wĂŒrde eher sagen: „Vergiss DU sie nicht, dann kannst Du ewig bei ihr sein“, sofern Du ewig lebst.

Es sind ja immer unsere eigenen WĂŒnsche, die uns veranlassen, dem Anderen so etwas zu unterstellen. Wir reflektieren unsere Liebe, genau genommen unsere Eigenliebe, in den Anderen und meinen, ihn zu kennen. Dabei kennen wir nicht einmal uns.

Liebe GrĂŒĂŸe
Harald

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

NatĂŒrlich soll man den anderen nicht vergessen und ihn in
sich bewahren - was man dann auch tun wird. Ist es aber nicht schön, wenn der andere einen selbst auch in seinen
inneren RĂ€umen bewahrt? So hat man doch wenigstens Spuren
hinterlassen, lieber Harald. Und Dein "Reflektieren der Eigenliebe", das ist ja ein ganz anderes Thema und gehört in die Psychologie und nicht in die Lyrik.
Übrigens, lieber Otto - dieses Gedicht ist ganz besonders
anrĂŒhrend, gerade durch seine poetische Schlichtheit.

LG Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Harald
Guest
Registriert: Not Yet

Weil es zum Thema gehört:
Irene, das wÀre mir jetzt ganz neu, dass Psychologie und psychologische ZusammenhÀnge auf literarischem Gebiet, in Gedichten, Dramen, Romanen etc. nichts verloren hÀtten?

TĂ€uscht Du Dich da nicht?

LG
Harald

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Harald,
natĂŒrlich kann man psychologisch alles "zerreden" -
es stellt sich nur die Frage "Muß man das unbedingt?"

LG Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Sheerie
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Otto,

es ist wunderbar, ich mag die SeelenrÀume so arg ...
die Melancholie deines kurzen Textes macht mich
etwas traurig ...

alles Gute dir, herzlich Sheerie

Bearbeiten/Löschen    


Inu
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo Otto

...bewahre mich
in deinen SeelenrÀumen
vergiss mich nicht
so kann ich ewig
bei dir sein

zumindest -
von dir trÀumen!

...
kleiner Scherz

Ein frohes Pfingsten wĂŒnscht Dir
Inu

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!