Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
99 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
(vergebliches warten)
Eingestellt am 07. 11. 2002 15:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


normalerweise fange ich ein
gedicht doch nicht mit den worten an:
dies ist ein liebesgedicht
wenn du der hafen bist, komme
ich gern zurück
derweil fahre ich auf das meer der zeit
manchmal blähen sich meine
segel im wind
manchmal hängen sie schlaff vom mast
ich schwor es
normalerweise verlasse ich dich nicht
mit den worten:
ich komme zurück
aber weiß ich, welche inseln ich auf
meiner reise entdecke?
weiß ich, ob ich jeden sturm überstehe?
weiß ich, welcher hafen
mir zum verhängnis werden wird?
die kinder schlafen
du wirst sie behüten bis zu meiner
rückkehr und ihnen bilder aus vergangenen
zeiten zeigen
von mir
normalerweise
mir fehlen die worte, wenn ich an dich
denke – an deine rockschöße, an deine
geheimnisvolle scham
geheimnisvoller als jede muschel
im schlick eines strandes
du wirst zu meinem traum
und ich träume ihn mit vielen
karibischen schönheiten oder hafenhuren
eines tages
du wirst keine zeit haben, dich hübsch
für mich zu machen
kehren die segel zurück an den horizont
und du eilst mit den menschen
hinunter zum pier
und winkst mir zu
normalerweise werde ich mit den anderen
matrosen seesackbeladen in der
menschenmenge untertauchen
diesmal
bin ich nicht dabei


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

...ja – DIESER Text hat wirklich Anspruch darauf, prosaische Lyrik genannt zu werden... insgesamt sehe ich viel Gutes – an manchen Stellen würde ich Kleinigkeiten ändern – aber eigentlich ist es ok...

...soso... theubner...

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist ok......fraglos Gruß Otto

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber Ralph

Deine letzten Texte sind tiefgreifend.
Hochachtungsvoll.
heike

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein poetisches Bild mit vielen Glanzstellen!

Schakim

Bearbeiten/Löschen    


Christine
Guest
Registriert: Not Yet

Hafen

Ralph,
Ein schönes Gedicht.
Es wirkt so lebendig.
Ich kann es mir bildlich vorstellen,
sehr gut geschrieben.
Gruß Christine

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!