Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
184 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
|zeitlos|
Eingestellt am 17. 02. 2005 21:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
astarte
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 15
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um astarte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Jedes L├Ącheln
ein warmer Windhauch
der mich streift

Unverg├Ąnglichkeit
ruht auf den Schwingen
der Zeit

welche ziellos
in unserem Schatten
segelt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo astarte,

die zeit ist etwas besonderes; man sollte sich nicht lustig dar├╝ber machen.
dein text stellt lediglich behauptungen auf.



__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen    


astarte
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 15
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um astarte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Uwe,

tja, das ist halt ein Gedicht, das nur die Empfindungen eines Augenblickes wiedergibt. Und es gab in deinem Leben bestimmt auch schon Momente, in denen du das Gef├╝hl hattest, dass die Zeit stehen bleibt. Ob diese Empfindungen nun objektiv richtig sind oder nicht ist eine ganz andere Sache und nicht unbedingt Aufgabe eines Gedichtes, sich damit auseinanderzusetzen. Gedichte leben nun mal von den subjektiven Eindr├╝cken, die man emotional auf- und wahrnimmt.

Liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

stimmt!
__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen    


MH
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 3
Kommentare: 319
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo,

ich denke die zeit nimmt es dir trotz ihrer besonderheit nicht pers├Ânlich ├╝bel, dass du dich lustig gemacht hast.
dennoch habe ich eher das gef├╝hl, dass wir in ihrem schatten segeln denn umgekehrt, wie in deinem text zu lesen ist.

Unverg├Ąnglichkeit
ruht auf den Schwingen
der Zeit

ich finde, diese sprachlich eigentlich durchwegs paradoxe aussage bringt das subjektive erleben des zeitstillstandes irgendwie gut zum ausdruck.

den dritten absatz finde ich (subjektiv) jedoch entbehrlich.

mfgMH
__________________
Aberglaube bringt Ungl├╝ck.

Bearbeiten/Löschen    


astarte
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 15
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um astarte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo MH,

ich denke auch, dass uns die Zeit nichts ├╝bel nimmt. Schlie├člich holt sie uns fr├╝her oder sp├Ąter ja doch wieder ein. ;o)

Das mit dem dritten Absatz habe ich mir durch den Kopf gehen lassen, aber ich glaube, mir w├╝rde dann etwas fehlen.
Trotzdem danke f├╝r diesen Vorschlag.

Viele Gr├╝├če
__________________
~Das Herz hat seine Gr├╝nde, die der Verstand nicht kennt~

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!