Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
413 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
*zeitlos*
Eingestellt am 26. 10. 2006 16:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

letzter Blick in den Spiegel
das dunkle Kleid steht ihr gut
vielleicht ein wenig zu weit
früher war sie kräftiger

sie zieht die Lippen nach
zu dunkel, zu grell das Rot
für die Durchsichtigkeit ihrer Haut

ihr gelingt ein Lächeln
und sie friert es ein

als Trost war es gedacht
dieses: sie sind noch nicht zu alt
als hätte alt sein
etwas mit dem Alter zu tun

Erde knirscht unter ihren Schuhen
die Herbstzeitlosen
einziger Schmuck auf dem weißen Holz

eine Hand zu den Augen
es beginnt zu tauen

stark sein, denkt sie
Erde knirscht
für wen, denkt sie
mein Kind braucht es nicht mehr



2. Fassung


*zeitlos*

ihr gelingt ein Lächeln
und sie friert es ein

Erde knirscht unter ihren Schuhen
die Herbstzeitlosen
einziger Schmuck auf dem weißen Holz

eine Hand zu den Augen
es beginnt zu tauen

stark sein, denkt sie
Erde knirscht
für wen, denkt sie
mein Kind braucht es nicht mehr


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
boah!

du hast eine art, die leute zu erschlagen . . .
sehr gutes werk.
neidisch grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Law
Guest
Registriert: Not Yet

Johnny "Guitar" Watson

tja franka,

du hast son aggressiven Blues ich hör die Gitarren.

Johnny "Guitar" Watson im Hintergrund und dein Text im Vordergrund gesprochen........das passt..ich höre es.in mir!!
Klasse

kompliment von LAW

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Franka

quote:
letzter Blick in den Spiegel
das dunkle Kleid steht ihr gut
Kann ich mir trotz allem vorstellen. Eitelkeit sogar bei der Beerdigung des eigenen Kindes. So können Weibchen sein ...

Ein sehr stimmiges Gedicht, jedes Wort ist gut.

LG
Inu

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,
ich überlege, was ich antworten soll/kann. Es ist/war ein schweres Thema, zur Zeit ist es mein bevorzugtes. Es ist mein Thema und doch wieder nicht das meine. Ich will testen, ob ich besser geworden bin, weg bin, von der Betroffenheitslyrik.
Dieses Gedicht ist Teil einer Reihe (in der LL bereits: "An uns" und "Nach uns"). Eure Antworten lassen mich glauben, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Danke und liebe Grüße
Franka

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

das dumme bei diesem gedicht war beim lesen, dass ich
nicht wusste, wie ernst ich es nehmen soll.
ich kann mich einfach nicht damit zufrieden geben,
dass der tod des kindes wie ein plot kommt.
es fehlt etwas ganz bestimmtes.
der boden.
sprachlich hast du es der stimmung sehr gut angepasst.
wie ein chirurg, schneidest nur dort, wo es dir wichtig
erscheint.
so könnte ich meine kritik schliessen:
operation gelungen, patient tot.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!