Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
264 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
15 Jahre rock´n roll im Schnelldurchlauf (1)
Eingestellt am 27. 10. 2005 21:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
kuehen
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2003

Werke: 15
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hundescheiße: hundescheiße, hundescheiße/ Das leben ist hart/ besonders, wenn du keins hast/ du hängst herum/ redest mist/ hundescheiße, hundescheiße/ das leben ist eine schlampe/ besonders wenn du selber eine bist! du brichst herzen/ und selber hast du keins/ Hundescheiße/ Hundscheiße// Ich will ungewollt sein: ich will dich nicht immer nur benutzen/ ich vermisse den kampf/ hör auf, mich die ganze zeit zu wollen/ benutz mich, wenn du es nötig hast/ ich will dich nicht die ganze zeit/ manchmal will ich nicht, dass du mich die ganze zeit willst/ ich will ungewollt sein// Deine Show langweilt: ich traf dich neulich nacht im club/ es ist nur fair zu sagen, dass du umwerfend aussahst/ aber du bist mehr zucker, als ich essen kann/ du bist mehr unterhaltung als ich brauche / Deine show ist so langweilig// Hör nicht auf: ich habe nicht genug/ also hör nicht auf/ mach weiter, mach weiter/ Ich habe nicht genug/ ich will mehr von dem zeug/ hör nicht auf// junk girl: Deine liebe ist junk food/ dein herz macht fett/ deine liebe ist nicht gut/ oder gesund/ junk girl/ ich mag manchmal zu dir kommen/ aber ich hasse es, wenn ich einen warmen platz brauche// Du wirst mein Mädchen: Du wirst mein mädchen/ egal was du jetzt sagst/ ich weiß, du wirst mein mädchen / es wird richtig nett und du wirst es lieben/ egal was du jetzt sagst/ Du wirst mein mädchen Abenteuer der Lust: komm schon rein/ habe keine angst/ hier gibt es nichts, wovor du dich fürchten müsstest/ vertraue mir/ ich kennen mich hier aus/ komm rein in die / abenteuer der lust/ abenteuer der lust/ heute nacht schlafen wir als könig und königin/ komm rein in die/ abenteuer der lust/ abenteuer der lust/ Ein Gebet eines Mannes würdig: ich bin dein schmutziger junge/ nutz mich doch aus, wenn du willst/ benutz mich für deine dunkelsten träume/ ich bin dreck/ ich bin nichts/ ich bin dein/ doch erwarte keine gefühle/ da ist nichts, was wehtun könnte/ zerstör mich wenn du willst/ aber erwarte nicht, dass mir das irgendwie wehtut/ ich werde niemals auf den boden fallen/ ich bin immer noch ein mann, auch als clown/ eines tages werden unsere wege sich trennen/ dann wirst du es sein, der es wehtut Ich will nicht untergehen: mit deinem geruch/ und deinem lächeln/ deinem lachen/ und der art, wie du dein make up trägst/ ich muss das alles vergessen/ ich will nicht mit all dem zum teufel gehen // Ernte: es ist zeit für die ernte/ zeit zu weinen/ diesmal hört etwas auf und etwas anderes fängt an/ diese tage/ und alles rennt in diesen tagen/ es ist zeit für die ernte/ eine weile// Faule Tage: du und ich unten am meer/ wir haben genug geld/ für einen haufen fauler tage/ schmeiß deine klamotten weg/ schmeiß alles weg/ etc, etc, etc.... Finden: nimm schutz vor dem regen/ decke dich zu, hier kommt der donner/ ich gebe dir, was ich kann/ es ist mehr als ich habe/ die welt ist nun mal voller lügen/ so traurig wie du schaust weißt du bescheid/ manchmal ist es schon schwer, so ganz alleine im krieg/ hey wenn wir uns zusammenschließen, sind wir bereit gefunden zu werden// erinnert: Hey woran erinnerst du dich?/ erinnerst du dich an die art, wie ich küsse,/ an die worte die ich sagte,/ meine gewohnheiten im bett?/ und wie war dein name?/ wirst du dich an meine lügen erinnern? wirst du über den schmerz reden, den ich dir antat? wirst du meine mutter anrufen und heulen? wirst du das hier als letztes lebewohl annehmen? Die späten fünfziger: du siehts aus wie ein superheld/ aus den comics der späten fünfziger/ eine erinnerung an weihnachtstage/ als wir unsere zeit zusammen verbrachten/ ich will mehr von dem ganzen scheiß/ ich möchte jeden tag weihnachten haben, möchte jeden tag im rausch verbringen/ wenn du wirklich superman bist, nimm mich nächstes mal mit, wenn du ne runde fliegst// Ein kleines Stück Himmel: gib mir einen kuss/ gib mir einen drücker/ gib mir ein lächeln lass mich ein kleines stück himmel sehen/ also küss mich schnell/ und zieh dich fein an/ erzähl mir einige geheimnisse/ lass uns runter in die stadt gehen/ auf einen schnellen blick in den himmel// Der nächste Traum ist immer näher als der nächste Tag: du berührst den boden/ weißt, wenn alles hochgeht/ geht alles zur hölle/ der traum ist nah, kleines/ vor ihm kommt nichts mehr/ wohin willst du rennen?/ wo dich verstecken?/ wir jagen alles hoch/ der traum ist nah, kleines/ vor ihm kommt nichts mehr/ Party girl: manche leute hier scheinen richtig nett zu sein, sagt sie/ manche leute hier sind vielleicht richtig cool/ möglicherweise sind hier ein oder zwei, auf die ich mal einen blick werfen könnte/ für die sich das bleiben lohnen würde/ auf ein bier// working mans blues: oh hey, hey kleines lass mich schlafen/ oder ich komme morgen nicht aus dem bett/ und wir werden nichts zu essen haben/ schnell liebes schließ deine schönen augen/ und träum von unserem goldenen palast/ und anderen lügen/ eines tagen werden wir gold finden und bei einer eis-Revue tanzen/ klar (und andere lügen) Das Blut fließt: dieser zug fährt in die hölle/ sagt der mann, den ich nicht verstehe/ er raucht, er trinkt, er ist schlecht gelaunt/ er ist alles/ er ist mein vater/ er ist unsere sünde/ er ist unterwegs nach dort, wo alles beginnt//

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!