Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
417 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
3 Sekunden
Eingestellt am 01. 10. 2003 15:35


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
VCNeno
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2003

Werke: 2
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um VCNeno eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

3 Sekunden

7:23:20 Man sagt in 3 Sekunden kann die Welt untergehen. 7:23:21 Man sagt in 3 Sekunden kann auch nichts geschehen. 7:23:22 Der Man der das sagte-...

7:23:20 Thomas verstand die Welt nicht, so wie sie war. Er bem├╝hte sich ehrlich, doch immer war es das verkehrte das er richtig machte. Seine Hand f├╝hrte den Orangefarbenen W├╝rfel zur Spitze des Turmes. 7:23:21 Ein gewaltiger Sto├č erfasste das m├Ąchtige Bauwerk. Auch die Fenster des kleinen Zimmers erzitterten. 7:23:22 Die Baukl├Âtzchen fielen in sich zusammen...

7:23:20 Sie kannte ihre Ziele und wusste wie man sich durchsetzte. Kathrin war keine die sich von irgend jemandem etwas sagen lie├č, erwartete weder R├╝cksicht, noch nahm sie welche auf andere. Auch diesmal wartete sie erst gar nicht ab bis sie jemand vorbeilassen w├╝rde. 7:23:21 Ihre Abs├Ątze klackten auf dem Asphalt als sie die Kreuzung schnellen Schrittes ├╝berquerte. 7:23:22 Etwas erwischte sie, hatte es wegen ihren Kopfh├Ârern nicht kommen h├Âren...

7:23:20 Jetzt musste er sich echt beeilen nicht zu sp├Ąt zu kommen. Die letzte Nacht war lang gewesen. Er dr├╝ckte noch mal aufs Gaspedal. Er stie├č einen Seufzer aus als er die Gr├╝ne Ampel vor sich sah. Gl├╝ck musste der Mensch haben. 7:23:21 Sein Blick fiel noch mal auf das H├Âschen auf dem Beifahrersitz. 7:23:22 Er griff danach und wollte es unter den Sitz schieben, bevor es noch jemand seiner Kollegen sah...

7:23:23 -... wird wohl nie verstehen...



Version vom 01. 10. 2003 15:35

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franktireur
Guest
Registriert: Not Yet

"Mami, guck mal, da kommt ein Hubschraub-schraub-schraub..."

Nette Idee, das mit den 3 Sekunden, aber nicht wirklich neu.
Oben zitierter Witz bezieht sich auf etwas ├Ąhnliches und ist ein Kinderwitz aus den 60ern.
Und der ist wesentlich k├╝rzer als Dein Text,
und er wirkt unmittelbarer.
Es so zu machen wie Du, k├Ânnte evtl. interessant sein, wenn eine interessante Aussage dabei herum k├Ąme - das vielleicht als Anregung...

Bearbeiten/Löschen    


Klaus Ant
Guest
Registriert: Not Yet

Guten Abend,
den Kommentar meines Vorredners finde ich banal. Er mag wegen mir fortan die Klappe halten, zumindest wenn er Neumitglieder kommentiert, oder ├╝ber die Rotorl├Ąnge seines eigenen Flugger├Ąts r├Ąsonieren, was allerdings niemanden interessieren d├╝rfte.
Den Text von VCNeno finde ich klasse, und bewerte ihn stehenden Fusses mit der Bestnote.

Klaus Ant

Bearbeiten/Löschen    


Franktireur
Guest
Registriert: Not Yet

an Klaus Ant

Sorry, wenn Du das, was nun mal so ist, banal findest, dann ist das halt so.
Und ich halte nicht "meine Klappe", weil Du es Dir w├╝nschst, nebenbei bemerkt.
Au├čerdem finde ich Deinen Ton unangebracht.
Aber keine Sorge, Deine Anmerkung wird es Dir zumindest ersparen, von mir jemals einen Kommentar zu Deinen Sachen zu erhalten.
Vielleicht w├Ąre es am Sinnvollsten, wenn wir uns gegenseitig auf Ignore stellen - das w├Ąre f├╝r mich eine Premiere, immerhin.

Bearbeiten/Löschen    


VCNeno
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2003

Werke: 2
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um VCNeno eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hey Leute. Ich m├Âcht hier Konstruktive Kritik und kein Privatkreig...

Bearbeiten/Löschen    


Nicky_H
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 1
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nicky_H eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo VCNeno,

bei mir funktioniert der Text auch nicht, ich w├╝rde mich Franktireur anschlie├čen, was die Klammer angeht.
Genausogut k├Ânnten noch hundert weitere (un)verbundene Ereignisse aufgez├Ąhlt werden, aber wozu soll das gut sein?
Der Rahmen oder die Klammer, also Anfang und Schluss, ist nicht verbl├╝ffend genug, um dem Text einen Pfiff zu geben, der ihn interessant macht.
Leider habe ich keine konkreten Vorschl├Ąge, ich bin auch nicht sicher, ob es wirklich funktionieren kann. Ich lese z.B. eher ├╝ber die Sekundenz├Ąhlerei hinweg, aber die Ereignisse sind mit oder ohne Sekunden auch nicht fesselnd genug. K├Ânnen sie wohl auch nicht sein, sind ja mehr so Momentaufnahmen.
Es gibt immer mal wieder Texte, wo Zeit-/Ortsangaben, sogar Mailheaderzeilen, eine Rolle spielen, aber ich habe eigentlich noch nie ein Beispiel gesehen, wo das ein wirkliches Gewicht bekommen hat. Die Tendenz scheint mir das Dr├╝berweglesen zu sein, der Text muss auch ohne das funktionieren. (Lasse mich aber gerne belehren.) Hier klappt das jedenfalls leider nicht. Zumindest f├╝r mein Lesegef├╝hl.

Viele Gr├╝├če
Nicky

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!