Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
417 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
3 Wünsche
Eingestellt am 11. 10. 2001 19:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

sein sein
 Sein sein
sein Sein

__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

hallo..
hm..da muss man echt nachdenken.
drei wünsche..
sein
Sein sein
sein Sein
??
lg
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
3 in einem - Alles!

Liebe Sanne,

den Betrachter oder Leser zum Nachdenken zu bringen, ist doch oft eine der hehren Absichten eines Künstlers/ Dichters, oder?

sein sein = ihm gehören
Sein sein = "Alles" sein, Verzückung, Extase, Auflösung in allem Lebendigen
sein Sein = ihn haben, vielleicht besitzen, mit Haut und Haar, Leib & Seele, alles, was seine Existenz ausmacht

Das waren meine ursprünglichen Gedanken.

(Ich geb's ja zu, es ist mal wieder eins dieser ätherisch-abstrakten Khalidah-Liebesgedichte, die sich irgendwie erst immer dann zu erschließen scheinen, wenn ich meine gesamten Philosophischen Erkenntnise & Er-Kenntnisse vor dem armen Leser ausbreite, den ich im leeren Raum meiner wortgewordenen Gedankengespinste taumeln lasse, bis er sich rührt und eine Erklärung fordert. Asche auf mein Haupt! Ja, die Hinweise auf möglichen Sinn sind etwas dürftig, aber manchmal überkommt es mich einfach... Zu meiner Verteidigung: Ich kann alles erklären! )

Wenn ich die (ürsprünglichen Gedanken) jetzt aber so weiterspinne, dann tun sich ganz neue Zusammenhänge auf! *staun*

Auf den ersten Satz meiner Antwort zurückkommend: manchmal funktioniert's auch umgekehrt! *wunder*


Danke
& LG
von einer schweifenden

Khalidah

__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schriftsprache

Hallo Khalida,

Dein Text funktioniert nur im geschriebenen Zustand und dann noch mit freier Rechtschreibung.

Ohne Deine Interpreteation sind die sechs (!) Worte schwer verständlich.
Du müsstest in der ersten Zeile bereits das erste 'sein' gross schreiben.
Du bist Sein.
Und es erklärt sich nicht. Ist es Das Sein, oder sein Eigentum?
'sein Sein' könnte auch seine Existens bedeuten.
Es ist eine coole Idee, aber wenn sie nicht ohne Deine Erklärung einleuchtet, fehlt das Wichtigste irgendwie noch.

In Bewunderung
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo lapismont,

ich werde heute mal -zur Abwechslung- versuchen, mich nicht in allzu ätherischen Ausflüchten zu verlieren, sondern (wenn überhaupt) die geistige Trambahn zu benutzen.

Okay, ich gebe dir recht - in jedem Kritikpunkt!

Sicher funktioniert er nur "frei, geschrieben" - dafür ist ja Lyrik (in meinen Augen) auch da, nämlich um auch Ausnahmen machen zu können. Das ist, neben einem Borchert-Küchenuhr-Trauma in der 10.Klasse und mangelnder Kondition meiner Musen, einer der Gründe, warum ich seit langem die Finger von Prosa lasse.
(Die offizielle Bezeichnung wäre ja "prosaische Schreibblockade")
Also: wenn nicht in der Lyrik, wo dann?

Ein anderer Gedanke, der mir gerade gekommen ist: wie könnte es anders sein, wenn man die ganze Welt in ein Gedicht packt und es sich nicht sofort erklärt und selbst bei längerem Hinsehen noch Fragen offen bleiben? Hmmm....
Auch das noch könnte ich noch sagen: betrachte ich die Beziehung, deren Echo "3 Wünsche" ist, kann es überhaupt nicht anders sein, ohne eine Lüge zu werden *erleuchtung hab*: es ist irgendwie immer das selbe, nur anders gemeint. Es ist für Außenstehende etwas dürftig in der Ausprägung. Es hat hochspirituellen, wenn man will sogar mystischen Hintergrund (die Ausführung über Zahlenmystik von wegen "6 Worte", "3 Wünsche" und doch nur "1 Wort" verschieb ich mal auf ein anderes MAl ). Man findet darin vermutlich gar nichts. Oder nur eins. Oder alles (wenn man guten Willens ist/der Schöpfer/oder ich). Jepp, das ist wohl die wahre Liebe. Nur unter freien Regeln als solche zu erkennen und oft nur unverständlich, wenn ausgesprochen, es sei denn man ist... (siehe oben). Eben, das wichtigste fehlt: die konkrete Manifestation!! *gegen betreffenden kerl stichel*
Das könnt ich jetzt sagen, aber ich lass mal mein Privatleben aus dem Spiel...

Ich glaube, manche Gedichte leben weniger von den Interpretationen als von den Definitionen ihrer Worte.

Kann denn ich etwas für die Homophone der deutschen Sprache?

In diesem Sinne werde ich das jetzt mal nicht verändern, damit es "ehrlich" bleibt, aber ich werde mich in Zukunft bemühen, vielleicht indirekt ein wenig direkter zu werden.
(Kleingedruckt: sofern dieser Akt nicht gegen meine Auffassung von poetischer Wahrheitstreue verstößt oder andere Überzeugungen/Gefühle/Notwendigkeiten etc. bla bla)


Amen.

VLG,

Khalidah
die anscheinen die Trambahn verpasst hat *mist*

__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Prosa

Hi Khalida,

wenn Du nun alle Deine "Seins"-Beiträge zusammenfasst, hast Du schon ein schönes Stück Prosa über diesen Kerl geschrieben
Vielleicht kannst Du es doch?
Du musst ja dabei nicht ständig auf die Küchenuhr starren und die Minuten zur nexten Tram zählen...

*winkederTramnach*
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!