Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
297 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
8
Eingestellt am 02. 02. 2003 12:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



ich hätte meinen visionen
keine größere beachtung geschenkt
ich tat sie als tagträumereien ab
wie sie wohl jeder von uns kennt
bis zu jenem ereignis
das mein leben grundlegend verändern
sollte
ich sah jesus, wie er am kreuz abhing
und um ihn herum die 7 astronauten
der columbia
wenige stunden später las ich
die meldung von der katastrophe im internet
und darüber das bild der 7 opfer
ich erkannte ihre gesichter sofort
ich wollte es nicht wahrhaben
und versuchte mir immer wieder meinen
tagtraum, meine vision
ins bewußtsein zu rufen
ich versuchte mich an die gesichtszüge
von jesus zu erinnern
die raumfahrer die sich um ihn gruppiert
hatten, glichen mönchen
es war unendlich schwer
sein gesicht lag im schatten
ich nahm all meine konzentration zusammen
und erblickte ihn schließlich
ihn!
für den bruchteil einer sekunde

das ist nun 20 jahre her, und ich bin
ihm treu geblieben
ich gehöre zu seinen jüngern
wir sind deren 8
wir folgen dem herrn in die
nacht
er ist der pfad des lichtes
und der heiligkeit
und glückseligkeit
in ewigkeit
amen


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Phantom
Guest
Registriert: Not Yet

Tolles Motiv: Jesus, die 7 Astronauten um ihn herum und dann der Versuch, sich an Jesus Gesicht zu erinnern... und prompt ist dein Erzähler der "achte Jünger"... gefiel mir gut, ralph.

Gruß Phantom

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

danke phantom, mir ist es immer wichtig, daß der leser
nachvollziehen kann, was ich schreibe.
ich schreibe am liebsten "geschichten" die mannigfaltig
zu interpretieren sind, und die dem denken des lesers
einen spiegel vorsetzen.
man mag das einen "kunstgriff" nennen. ich denke, die
absurdität des lebens hat solch kunstgriffe verdient.
die bewußtwerdung des menschlichen geistes darf niemals
als abgeschlossen gesehen werden.

lieben gruß
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Licht

Hallo, margot,

ein tröstlicher Gedanke, die 7 Astronauten auf dem Weg ins Licht sich vorzustellen. Ich bin immer noch wie vor den Kopf geschlagen und kann in Hinblick auf dieses Ereignis noch keinen klaren Gedanken fassen. Es hat mir gut getan, daß Du so schnell reagieren konntest.

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

vera, visionen bedeuten meistens nicht unsere
zukunft - sondern unsere vergangenheit.
darum konnte ich so schnell reagieren.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!