Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
255 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART (L)
A Kind
Eingestellt am 24. 12. 2004 00:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
huwawa
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 89
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um huwawa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

A Kind

Zu Bethlehem, in Stall geborn,
a Kind, als Hoffnung für die Welt.
Als Heiland is`verkündet wor`n,
a Stern hat d`Nacht erhellt!

Des kloane Kind, des Hoffnung hoasst,
is in da Kripp nia grösser wordn,
liegt drin und friert und hungert moast,
seit guat zwoatausend Joahrn –

owa es lebt!

__________________
manchmal sind die anderen klüger als man(n) selbst...denkt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MH
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 3
Kommentare: 319
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo huwawa,

beim lesen der ersten strophe dachte ich schon - oh nein, bitte nicht sowas... doch dann die erlösung.
gefällt mir als ganzes gesehen sehr gut, nur das "owa es lebt" am ende empfand ich als störend.

eine frage zum dialekt: ist das "in stall geborn" als "in den stall hineingeboren" zu lesen, oder sollte es eigentlich "im stall geborn" heissen?

mfgMH

Bearbeiten/Löschen    


huwawa
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 89
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um huwawa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo MH

zunächst ein gutes neues die donau hinunter

schön, dass du mein gedicht gelesen hast.
dieser schlusssatz - ja so richtig gut ist er, denke ich, wirklich nicht, irgendwie polemisierend. ein dritter absatz ist mir nicht mehr eingefallen. Nur die zwei wollte ich aber auch nicht stehen lassen, so ist es halt dazu gekommen!

"in Stall geborn" heisst "im", da es in unserer mundart keinen dritten fall gibt, er wird durch den vierten ersetzt. (übrigens auch keinen zweiten, er wird durch den vierten umschrieben, z. "das Auto des Vaters" durch "en (den) voddan sei auto.")

liebe grüße
huwawa


__________________
manchmal sind die anderen klüger als man(n) selbst...denkt

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Fremdsprachiges und MundART (L) Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!