Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
566 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
ABC: was die welt bewegt
Eingestellt am 06. 08. 2011 11:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ABC: was die welt bewegt

traurig seufzt der albatros,
der es immer gern genoss

und der große braune bär
will immer mehr… und immer mehr

changierend das chamäleon
flĂĽstert: ja, ich komme schon!

und das alte dromedar
erinnert sich, wie´s früher war

traurig ist der elefant,
weil er keine freundin fand

hinterlistig lockt das frettchen
jedes hĂĽhnlein in sein bettchen

voll befriedigt grinst das gnu:
na, was sagst du jetzt dazu?

unser freund, der osterhase,
treibt´s am liebsten mit der nase

unser kleiner stacheligel
achtet auf den blutdruckspiegel

groĂź und klar der jaguar,
fĂĽr den es sehr erquickend war

das kaninchen ist obszön,
findet jedes rammeln schön

es macht jedoch daraus ein drama
spuckend das frigide lama

menschen meinen, es sei liebe,
als ob sie nicht der trieb hintriebe

nagend nuckelt nagetier,
nagt halt und kann nichts dafĂĽr

ozelot ist oft sehr schnell,
fürchtet um sein schönes fell

immer laut der panther brĂĽllt,
wenn er seine lust gestillt

und die rote feuerqualle
kreischt: ich liebe alle, alle!

sanft dagegen ist das rind,
es hätte gern ein weitres kind

und dem sanften, frommen schafe
kommt´s im schlafe, kommt´s im schlafe

selten kommt´s dem taliban,
er schaute sich gern pornos an

manch geunke ist vonnöten,
um der unkin herz zu kneten

all die vögel müssen singen,
um zum vögeln es zu bringen

dabei schnauft der dicke wal:
ist mir egal, ist mir egal!

xaver kratzt, aus oberbayern,
stets frustriert sich an den eiern

unterdrĂĽckung, schreit das yak,
was ich mit marcuse sag!

nur das zebra lächelt still,
weiĂź, was es zuhause will.













































__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!