Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
155 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
AD: Piet Mondrian „„Komposition mit Rot, Gelb und Blau“
Eingestellt am 14. 01. 2011 18:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Marco Moll
Autorenanwärter
Registriert: Jan 2011

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marco Moll eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

AD: Piet Mondrian „„Komposition mit Rot, Gelb und Blau“

O Symmetrie des Ursprungs
Trinität der Farben
Komposition mit
Rot, Gelb und Blau

Schwarze Linien
sich kosmisch kreuzend
geometrisch Geheimnis
auf weißem Gewand

der Abglanz
gebrochener Wahrheit
die des Menschen Geist
konstruierend erkennt

und im Konstrukt
seines Schaffens
der Erscheinung
das Leben schenkt





Version vom 14. 01. 2011 18:12

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Marco,

ich habe extra gegoogelt, um mir ein Bild vom Schaffen Mondrians machen zu können.

Jetzt aber mit seinen Bildern eine Querverbindung zur göttlichen Ordnung zu schaffen, halte ich doch für etwas sehr gewagt.
Aber vielleicht ist ja nur der Wunsch nach etwas Struktur im Chaos?

Keine Ahnung, aber irgendwie kann ich mit dem Gedicht nichts anfangen. Es spricht mich nicht an.

Liebe Grüße
Manfred


__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Marco,

in einigen Teilen gefällt mir das Poem gut. Ich finde aber auch, dass du deinen Gottesgedanken zu aufdringlich ins Licht schiebst (hier ist der Maler der Schöpfer!) und möchte dir deshalb starke Kürzungen vorschlagen:

AD: Piet Mondrian
„Komposition mit Rot, Gelb und Blau.“

quote:
Symmetrie des Ursprungs
Trinität der Farben
Komposition mit
Rot, Gelb und Blau
Schwarze Linien
sich kosmisch kreuzend
Geometriegeheimnis -
der Bilder Ursprungskraft
Abglanz
gebrochener Wahrheit

und im Konstrukt
deines Schaffens
Auftritt
des Lebens

So ähnlich kann ich mir dein Gedicht vorstellen. Der Zusammenhang mit dem Göttlichen wird geahnt, aber nicht herausposaunt. - Ein sehr schönes Beispiel für eine solche Methode findest du übigens unter "Anonymos" ("teilweise").

Lieben Gruß
Heidrun



Bearbeiten/Löschen    


Marco Moll
Autorenanwärter
Registriert: Jan 2011

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marco Moll eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Kürzungen

Ja. Die Grundidee des Gedichts stammt tatsächlich aus dem Theologiestudium. Da hatten wir auch Kunst- und Literaturseminare, da die Frage nach der Gottsuche in der Kunst und Literatur exemplarisch behandelt wurde...

Die Kürzungen gefallen mir sehr.
Da ich während meines Studiums auf Grund des Zeitmangels hauptsächlich mit Kurzgedichten herumexperimentierte, werde ich die nächsten Gedichte, die ich hier poste, noch stärker konzentrieren.

LG Marco

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!