Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
84 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
ANGST haben oder angst HABEN
Eingestellt am 14. 10. 2001 18:44


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Intarim
Bl├╝mchendichter
Registriert: Sep 2001

Werke: 3
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ANGST haben oder angst HABEN

Ein Mensch, der Angst vor sich selber hat geht eine Stra├če hinunter, sieht sich nicht um, guckt nicht nach rechts und nicht nach links, sieht niemanden.
An ihm l├Ąuft eine Gruppe fr├Âhlicher Menschen vorbei...

Er bem├╝ht sich darum nichts zu sehen, nicht im Sinne von Weggucken, sondern gleich einem "durch-die-Dinge-hindurch-Sehen".
Er sieht einen Punkt, 5 Meter vor seinem Gesicht, mitten in der Luft, ohne Ausdehnung oder Inhalt, doch er beschlie├čt ihn wichtig zu finden...

Der Mensch geht mit gro├čen Schritten, nicht gehetzt, nur raumgreifend.
Jemand fragt ihn etwas. Die Frage interessiert ihn nicht, der Mensch ebensowenig, denn vor ihm liegen Dinge die wirklich von Bedeutung sind, doch die niemand versteht und auch niemand versucht zu verstehen,
daher nahm er sich das Recht zu w├Ąhlen...

Da kommt eine Stra├če, Kopfsteinpflaster unter d├╝nnen Sohlen, ein Fahrer der ihn beschimpft. Nein, so etwas war seine Mutter nicht, aber das mu├č er mit ihr pers├Ânlich kl├Ąren, das hat mit ihm nicht viel zu tun,
also geht er weiter, bis er irgendwann einen Schritt einf├╝gen mu├č, der nicht wie die anderen ist und die Nebenstra├če ihn willkommen hei├čt...

Er denkt an Menschen und an Dinge, an Menschen die Dinge tun und an Dinge die Menschen etwas tun.
Alles ist austauschbar, nichts wirklich wertvoll,
irgendwann ist alles L├╝ge...

Jemand sieht ihm in die Augen, er empfindet nichts dabei,
wei├č nicht einmal warum er zur├╝ckgeguckt hat und erinnert sich, da├č es eine Frau war.
Er war schwach, aber die anderen waren schw├Ącher.
Jemand macht einen schlechten Scherz, ein anderer lacht ein h├Ą├čliches Lachen.
Jemand denkt er trinkt sein Gl├╝ck, vielleicht auch nur seine gute Laune, ein anderer redet mit sich selbst, beschwert sich, da├č das Thema schlecht gew├Ąhlt sei...

Er macht einen Bogen um einen Haufen Kehricht, f├╝hlt sich unangenehm ber├╝hrt, ekelt sich vor dem Haufen und vor sich selbst.
Er gibt aus Prinzip nichts...

Er hat eine Aufgabe vor sich, zieht das Metall aus der Tasche und sucht die Stelle.
Eine schwere T├╝r schlie├čt, l├Ą├čt die Welt drau├čen warten.
Er steigt die Stufen bis er irgendwann ├╝ber den Dingen steht und ist stolz auf sich, doch die W├Ąnde schweigen ihn tot.
Irgendwann f├Ąngt er an zu schreien, t├Âtet die Stille die ihn t├Âten wollte...

Ein Mensch hat Angst vor sich selbst...

SSCH 06/03/2001

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!