Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
392 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Abendstimmung
Eingestellt am 19. 09. 2004 17:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Abendstimmung

Wenn still die Sonne untergeht,
in einer warmen Sommernacht,
wenn golden sich der Himmel f├Ąrbt,
und ein ganz stummes Gl├╝ck erwacht.

Wenn Wolken sanft vor├╝berziehn,
der Abendwind ganz leise weht,
wenn auch die Tiere schlafen gehn,
und D├Ąmmerung ganz sacht entsteht.

Wenn alle Welt zur Ruhe kommt,
und Vogelsang ganz leis verklingt,
wenn Tr├Ąume auf die Reise gehn,
und still der Mond ein Nachtlied singt.

Dann geht der Tag ganz leis vorbei,
und friedlich wird die ganze Welt,
und in der Seele wird es still,
weil nun die Nacht bald Einzug h├Ąlt.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walter Walehn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 78
Kommentare: 287
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walter Walehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Kitty-Blue,

ein sehr beruhigendes, stimmungsvolles Bild, das du mit Worten gemalt hast. Wirklich sch├Ân! ├ťberlege mal, ob du das h├Ąufig benutzte "und" am Zeilenanfang nicht ganz weg lassen kannst. F├╝r mein Empfinden ist dein Gedicht dann perfekt.

LG
Walter

Bearbeiten/Löschen    


astarte
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 15
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um astarte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Kitty-Blue.

ein sch├Ânes, stimmungsvolles Gedicht.

Aber im Gegensatz zum ersten Kommentar st├Ârt mich weniger das "und" darin, als dieses h├Ąufige "ganz", welches du in jeder Strophe verwendest, manchmal sogar mehrmals.

Das wirkt auf Dauer etwas einfallslos. Eventuell fallen dir ja noch andere Ausdr├╝cke ein, vielleicht sogar neue lyrische Wortsch├Âpfungen? Man k├Ânnte "ganz" auch an manchen Stellen mit "so" ersetzen, z.B. "ein so stummes Gl├╝ck" usw.

Viele Gr├╝├če


__________________
~Das Herz hat seine Gr├╝nde, die der Verstand nicht kennt~

Bearbeiten/Löschen    


Wolf-Wolle
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 24
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolf-Wolle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
kitty

hi kitty,

ich stimme hier der astarte zu , w├╝rde auch die "und's" eher lassen und vielleicht das ein oder andere Ganz wegmachen.
Ansonsten ein h├╝bsches Gedicht, auch wenn ich den Tag nicht vorbei gehen sondern zu Ende gehen lassen w├╝rde (oder zur Ruhe), dann wenn der Abend bzw. die Nacht kommt, ist der Tag ja schon vorbei gegangen, oder?

Liebe Gr├╝├če wolf



Bearbeiten/Löschen    


Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

ich muss zugeben, ihr habt Recht, es kommt wirklich zu oft das Wort "ganz" vor. Ich muss mal ├╝berlegen, wie ich das noch ├Ąndern kann.

Allerdings das "vorbei" im letzten Vers wollte ich eigentlich schon lassen, denn wenn ich "zu Ende" nehmen w├╝rde, dann w├╝rde die Silbenzahl nicht mehr stimmen und es w├╝rde beim Lesen zu sehr holpern.

Liebe Gr├╝├če,
Kitty

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!