Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
304 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Abenteuer mit Folgen, dem ein abenteuerlicher Spaziergang mit weiteren Folgen folgte
Eingestellt am 04. 02. 2002 14:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Abenteuer mit Folgen, dem ein abenteuerlicher Spaziergang mit weiteren Folgen folgte

Nichts ist so sicher wie die Unsicherheit. Trotz Pille, Kondom oder Spirale - es passiert immer wieder. Und immer wieder mir. Sie hiess Rebecca. Dass sie nicht Mutter werden wollte, war klar. Erstens war ich arbeitslos, zweitens war sie gerade dabei, Karriere zu machen und drittens war ich verheiratet, nat├╝rlich nicht mit ihr, wie sich der Leser wohl denken kann.

Rebecca hatte einen Termin in einer holl├Ąndischen Klinik, das war viel unkomplizierter als in Deutschland. Am Vortage trafen wir uns und gingen in der N├Ąhe von D├╝sseldorf am Rhein spazieren. Es war Ende Juli und wohl der heisseste Tag des Jahres. Wir schwitzten und die Zunge hing uns vor Durst aus dem Halse. Weit und breit gab es kein Restaurant, um uns zu erfrischen. Rebecca, die sonst mich aushielt, hielt es nun selber nicht mehr aus und riss sich die Kleider vom Leib.
"Schatz, kannst du nicht warten, bis wir auf deiner Bude sind?" fragte ich, an ihr ungest├╝mes sexuelles Verlangen gew├Âhnt.
"Quatsch, ich nehme nur ein Bad, sonst schmelze ich dahin."
Und ehe ich sie davon abhalten konnte, st├╝rzte sie sich splitternackt in den Rhein. Statt darauf zu achten, was mit ihr geschah, sah ich mich nach allen Seiten um, ob uns auch niemand beobachtete. Und da h├Ârte ich sie auch schon schreien. "Hilfe, ich treibe ab! Hilfe, Hilfe, ich treibe ab!" Als ich mich wieder dem Rhein zuwandte, war sie schon 50 Meter unterhalb meines Standortes. Wieder schrie sie: "So helf mir doch, ich treibe ab!"
Ich rief: "Schatz, kannst du nicht bis morgen warten, dann fahre ich dich mit dem Auto nach Holland." Als ich sie nicht mehr sah, ging ich nachdenklich nach Hause.

__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


M├Â├čner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um M├Â├čner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Abenteuer mit Folgen....

Nicht unbedingt zur Nachahmung zu empfehlen. Recht makaber.
-Bernhard-
__________________
-Bernhard M├Â├čner-

Bearbeiten/Löschen    


Gegge
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Abenteuer mit Folgen, dem ein abenteuerlicher Spaziergang mit weiteren Folgen folgte

Der Titel f├╝r sich allein ist schon ein Meisterwerk ;-)

Am├╝santer kann man dieses heikle Thema wohl wirklich nicht r├╝berbringen. ;-)

Gru├č Gegge

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Intonia,
ich sage nur ein Wort: SUPER!
Beste Gr├╝├če
Willi

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

lieber intonia,
puh..
aber ganz sch├Ân makaber..huijuijui..
gef├Ąllt mir..und der titel ist auch echt gut.
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Rote Socke
Guest
Registriert: Not Yet

Hi Intonia,

ich glaube f├╝r's Makabare fehlt mir der Schneid. Vielleicht schreibst Du noch mehr solcher Geschichtchen, dann kann ich bei Dir lernen. (Aber nicht als Figur im Plot)

Sch├Âne Gr├╝├če
Volkmar

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!