Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
299 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Aber der Mensch
Eingestellt am 03. 06. 2010 15:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Aber der Mensch

Aber der Mensch muß leiden
dies bittere Stück vom Glück
um das uns die Götter neiden:
Die Reise und der Weg zurück.

In immersüßen langen Weilen,
und nektartrunken, lebt die Zeit
für Sie, ein Spiel aus Blitz, aus Pfeilen
von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Unser Beten ist ihr Kleiden,
ein tränenreich durchwirkter Stoff,
ist Olymp mit seinen Weiden,
So hart wie Marmor, kalt und schroff.

Darin verweht, was jene nicht begreifen,
enthüllt der Weisheit letzten Schluß,
woran wohl ihre Träume reifen:
Ist Kommen, Gehen, ist der Todeskuss.



__________________
RL

Version vom 03. 06. 2010 15:58
Version vom 04. 06. 2010 15:49
Version vom 06. 06. 2010 23:41
Version vom 07. 06. 2010 21:41

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

bitte um Entschuldigung
hätte in Gereimtes gemußt
lg
ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo heidrun,
'kleiden' ist moeglicherweise ein kleiner neologismus.
ich meine es hier im sinne von ankleiden, bekleiden.
zudem wuenschte ich mir das es auch wie schmuecken verstanden wuerde.
hier im sinne von:
mit fremden federn schmuecken.
natuerlich litt ich auch - wie du erkannt hast- unter einem gewissen druck des gelungenen reims, der mich zu dieser loesung fuehrte.
aber ist es nicht so,das der mensch sich gerne in stoffen huellt um die form darunter zu verbergen?
lg
ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralf,

inhaltlich ist es ganz gut, aber metrisch gesehen solltest Du da nochmal ran: Ich hab mehrfach versucht, es rhythmisch zu lesen, aber irgendwo wirft es mich immer heraus

Wie liest Du es denn? Zeig doch mal Deine xX-erl

Liebe Grüße

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbert,
verlang nicht zuviel von mir.
gib mir ne stunde. Darüber hab ich noch nicht nachgedacht

lg
ralf

P.S. das sagt das Internet:
Strophe 1:
Metrik:
Silben=7, Betonung="+-+-+-+"
Silben=7, Betonung="+-+-+-+"
Silben=8, Betonung="+-+-+-+-"
Silben=8, Betonung="+-+-+-+-"

Strophe 2:
Metrik:
Silben=9, Betonung="-+-+-+-+-"
Silben=8, Betonung="-+-+-+-+"
Silben=9, Betonung="-+-+-+-+-"
Silben=8, Betonung="-+-+-+-+"

Strophe 3:
Metrik:
Silben=8, Betonung="+-+-+-+-"
Silben=8, Betonung="+-+-+-+-"
Silben=9, Betonung="+-+-+-+-+"
Silben=6, Betonung="+-+-+-"

Strophe 4:
Metrik:
Silben=11, Betonung="+-+-+-+-+-+"
Silben=8, Betonung="+-+-+-+-"
Silben=9, Betonung="+-+-+-+-+"
Silben=10, Betonung="+-+-+-+-+-"

sieht nicht gut aus oder?
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Herbert,
In Strophe drei, lezte Zeile muß ich noch zwei Silben hineinzaubern.
Das funzt nicht richtig.

Aber was ?

Hm...
lg
Ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


15 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!