Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95469
Momentan online:
438 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Abgeschmettert
Eingestellt am 03. 10. 2015 18:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LUPESIWA
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2015

Werke: 65
Kommentare: 105
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LUPESIWA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Matsche
in der Birne
Gedanken wühlen darin herum
drängen nach draußen
Erlebtes
gesehen, gehört, gefühlt
Die Seele rot wie Blut
tropft auf das Papier
abgeschmettert
wenn ich nur wüßte
mein Ego knallt in den Keller
Mauern brechen zusammen
über mir
gibst du auf?
NIEMALS
ein Arm ragt aus den Trümmern
schon heraus.

__________________
Die Träume sind frei

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2227
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo LUPESIWA, herzlich Willkommen in der Leselupe!

Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Wir sind gespannt auf Deine weiteren Werke und freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Dir.

Um Dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir im 'Forum Lupanum' (unsere Plauderecke) einen Beitrag eingestellt, der sich in besonderem Maße an neue Mitglieder richtet. Hier klicken

Ganz besonders wollen wir Dir auch die Seite mit den häufig gestellten Fragen ans Herz legen. Hier klicken


Viele Grüße von Sta.tor

Redakteur in diesem Forum

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 309
Kommentare: 2972
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,
ein beinahe gelungenes Stück, wo mir als leser das vielfältige fehlt, besser gesagt der spielraum für eigene Gedanken.
Von daher erscheint das Gedicht mir ein wenig wie eine Litanei gegen den Schrecken, wie das Pfeifen im Walde.

Dein Einverständnis vorausgesetzt darf ich mal an deinen text.

Schon heraus

Matsche – in der Birne
Gedankenbrei
drängt und quillt heraus
tropft auf Papier
mumifiziert ein Ich

bin im Keller
unter allem Anderen

wühlt sich ein Arm
aus den Trümmern

schon heraus?

das ist jetzt mal aus der Hüfte geschossen.
Habe ein paar Bilder die mir selbst zu sehr nach Mitleid schmeckten gestrichen und ein wenig verändert.

Vielleicht verstehst du was ich meine.
(sind nur meine Gedanken, und diese erheben keinen Anspruch auf deine Wirklichkeit)

lg
Ralf

( P.S. Willkommen in der LL auch von mir)
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


LUPESIWA
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2015

Werke: 65
Kommentare: 105
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LUPESIWA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Abgeschmettert

Hallo Ralf,
ich freue mich, dass du auf meinen Beitrag reagiert hast. Er ist entstanden, da einige Beiträge abgelehnt wurden und ich meiner "Verzweiflung" Luft machen musste. Ziel erreicht: Bewertung, Kritik von aussen.

Lg LUPESIWA
__________________
Die Träume sind frei

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung