Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
434 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Abschied vom Sommer
Eingestellt am 26. 09. 2004 10:36


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Abschied vom Sommer

Das sind des Sommers letzte Tage,
schon weht der Wind so kalt und rau.
Noch scheint die Sonne ohne Klage,
doch bald schon wird es tr├╝b und grau.

Das Wetter k├╝ndigt an die Wende,
doch noch sind alle Wiesen gr├╝n.
Ganz langsam geht es nun zu Ende,
man sieht die letzten Blumen bl├╝hn.

Noch h├Ąngen Bl├Ątter an den B├Ąumen,
noch zeigt der Sommer sein Gesicht.
Der Garten l├Ądt noch ein zum Tr├Ąumen,
doch fr├╝h kommt schon das Abendlicht.

Die Tage werden langsam k├╝hler,
man sp├╝rt den Herbst schon in der Luft.
Ganz leise streckt er aus die F├╝hler,
doch noch riecht man den Rosenduft.

Nur diese Zeit kann so ber├╝hren,
noch einmal h├Ârt man Vogelklang.
Ein Hauch von Wehmut ist zu sp├╝ren,
bis n├Ąchsten Sommer istÔÇÖs noch lang.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

Ich habe gerade nicht viel Zeit und stelle daher nur eine Frage: Warum werden die W├Ârter "noch" und "doch" st├Ąndig wiederholt? Es hilft dem Klang nicht weiter und der Hang zum Sommer lie├če sich auch anders darstellen; oder irre ich?
Ciao erst einmal..

Bearbeiten/Löschen    


Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hast Recht, die W├Ârter "noch" und "doch" habe ich wirklich ziemlich oft verwendet, das war mir selbst gar nicht so aufgefallen.
Aber ich w├╝sste jetzt auch nicht, durch was ich es ersetzen k├Ânnte.

Gru├č, Kitty

Bearbeiten/Löschen    


strolch
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 14
Kommentare: 539
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um strolch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vielleicht so kitty?

Das sind des Sommers letzte Tage,
schon weht der Wind so kalt und rau.
Noch scheint die Sonne ohne Klage,
doch bald schon wird es tr├╝b und grau.

Das Wetter k├╝ndigt an die Wende,
doch noch sind alle Wiesen gr├╝n.
Ganz langsam geht es nun zu Ende,
man sieht die letzten Blumen bl├╝hn.

Noch h├Ąngen Bl├Ątter an den B├Ąumen,
noch zeigt der Sommer sein Gesicht.
Der Garten l├Ądt noch ein zum Tr├Ąumen,
doch fr├╝h kommt schon das Abendlicht.

Die Tage werden langsam k├╝hler,
man sp├╝rt den Herbst schon in der Luft.
Ganz leise streckt er aus die F├╝hler,
doch noch riecht man den Rosenduft.

Nur diese Zeit kann so ber├╝hren,
noch einmal h├Ârt man Vogelklang.
Ein Hauch von Wehmut ist zu sp├╝ren,
bis n├Ąchsten Sommer istÔÇÖs noch lang.


die wiederholung von noch ist ok, denn du benutzt es als stilmittel - w├╝rdest du dies weg nehmen - ver├Ąnderst du die aussage des gedichtes.

die letzte strophe ist nach meiner meinung ├╝berfl├╝├čig, sagst du vorher schon alles und die v├Âgel sind im fr├╝hling mindesten so aktiv. - aber das ist deine entscheidung.

lg brigitte
__________________
"Ich will nicht, da├č Frauen Macht ├╝ber die M├Ąnner, sondern ├╝ber sich selbst erlangen."(Mary Wollstonecraft)

Bearbeiten/Löschen    


Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re: vielleicht so kitty?

Hallo Brigitte,

danke, dass du dir so viel M├╝he gemacht hast, das Gedicht zu ├╝berarbeiten.
Aber das Gedicht ist mit einer Silbenzahl von 9-8-9-8 geschrieben, und wenn du die W├Ârter einfach herausstreichst, dann stimmen die Silben nicht mehr ├╝berein, und es wird beim Lesen sehr holperig. Ich denke, statt die W├Ârter zu streichen, m├╝sste ich sie durch andere ersetzen, aber da f├Ąllt mir im Moment nichts ein.
Ich werde aber noch mal dar├╝ber nachdenken.

Gru├č, Kitty

Bearbeiten/Löschen    


strolch
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 14
Kommentare: 539
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um strolch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
n├Â

finde ich nicht, dumme frage: warum engst du dich so ein? dadurch unterliegst du zw├Ąnge, die nicht sein m├╝ssen.

lg brigitte
__________________
"Ich will nicht, da├č Frauen Macht ├╝ber die M├Ąnner, sondern ├╝ber sich selbst erlangen."(Mary Wollstonecraft)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!