Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
492 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Abschiednehmen
Eingestellt am 16. 01. 2002 09:22


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stephan G├Âtze
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lass gehen,
was nicht ist bestimmt
f├╝r ewig zu verweilen,
entsende Deinen letzten Kuss,
zum Abschied
Tr├Ąnen fallen,
l├Âse Deinen Griff,
befrei Dein Herz,
der Schmerz
Dich sonst erstickt,
was hast Du
dann gewonnen,
wenn auch Du,
W├Ąrme Deiner Glieder
schwindet,
der Glanz in Deinen Augen
matt sich tr├Ąnkt,
Dein Kummer
jedes L├Ącheln ├╝berdeckt.

(c)Stephan G├Âtze - 10.1.02
in Gedenken an meinen Gro├čvater

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


fiomi
Guest
Registriert: Not Yet

stille

hallo stephan, ich schon wieder...
habe gerade deine zeilen ├╝ber das abschiednehmen
gelesen und h├Ątte auf der stelle losweinen k├Ânnen.
denn sehr pr├Ąsent sind noch die erinnerungen an den
abschied von meinen geliebten gro├čeltern.
ich arbeite noch einem text ├╝ber das gef├╝hl der trauer,
bin aber noch nicht soweit. was ich mich immer frage:
"wie soll ich deine stille
nun mit meinen worten f├╝llen?"
wie gesagt, deine worte haben mich tief ber├╝hrt
und noch nicht verheilte wunde erinnerungen
hervorgerufen. traurig, aber sehr sch├Ân.
ich sendet dir trost
und alles liebe
fiomi

Bearbeiten/Löschen    


Stephan G├Âtze
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Liebe fiomi,

gerne doch..ist net schlimm wenn Du was zu sagen hast..
da lausch ich gerne :-)

Vielen Dank f├╝r Deinen Trost,
es ist wirklich nicht einfach
einen lieben und so nahen
Menschen zu verlieren ...
vor allem wenn man damit nie
vorher seine Erfahrungen machen musste

Es ist unheimlich schwierig
Trauer in Worte zu kleiden.
Ich selbst habe es in einigen
Texten versucht, bei einem
war es mir nicht m├Âglich
mich auszudr├╝cken, weil Tr├Ąnen
f├╝r sich sprechen

Trauer hat nat├╝rlich seinen
eigenen Platz in unserem Leben,
der Tod als solches jedoch
findet kaum Platz bzw. ist
tabuisiert.. ich glaube deshalb
ist vor allem der Umgang mit
ihm eine schwierige Sache..
das hat auch gesellschaftliche
Wurzeln

Ich hoffe das Deine Wunden heilen
m├Âgen .... Erinnerungen sind etwas
sch├Ânes und ihnen freimraum
zu geben ist wohl ein trauriger
jedoch auch befreiender Weg

vielen Dank f├╝r Deine lieben Worte

Lieb gr├╝├čt Dich
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


fiomi
Guest
Registriert: Not Yet

raum

lieber stephan.

ja, trauer hat ihren platz.
trauer braucht ihren platz.
genau wie die tr├Ąnen,
die sich dann ihren weg suchen.
ich arbeite daran, dass die tr├Ąnen
auch in form von worten flie├čen werden,
dass ich sie produktiv umsetzen kann.
meist sind es regelrechte wellen der trauer,
die mich ├╝berkommen.
dann wird mir das ausma├č des verlustes
besonders deutlich.
und ohne mich selbst aufzugeben,
gebe ich der trauer ihren raum.
vielleicht ja sogar an diesem ort...

sei auch du lieb gegr├╝├čt von fiomi

Bearbeiten/Löschen    


Stephan G├Âtze
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Liebe Fiomi,

ich w├╝nsche Dir
das Du Deinen Worten
zum Ausdruck verhelfen kannst.
Ich bin gespannt und
w├╝rde es gerne lesen wollen.

So dann
LG
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Silvi Degree
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 505
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Abschied

Lieber Stephan,du hast dich an ein Thema heran gewagt,das recht schwer in Worte zu kleiden ist.
Leider ist es der"Fluch unserer Zeit",dass jenes Abschiednehmen -Sterben allgemein -,irgendwo immer in den Hintergrund ger├╝ckt oder ,besser noch,verdr├Ąngt,wird.
Obgleich -"In jedem Anfang ist ein Ende",irgendwann auch f├╝r uns.
Dir geb├╝hrt Lob,denn du hast viel Gef├╝hl in deine Abschiedsgedanken eingebunden.
Herzliche Gr├╝├če

Silvi

Bearbeiten/Löschen    


Stephan G├Âtze
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Liebe Silvi,

vielen Dank f├╝r Dein Lob.
Es hat mir selbst wohlgetan
und hilft mir damit umzugehen,
dass ich versucht habe,
diesen Verarbeitungsweg
zu beschreiten. Ein kleiner Trost :-)

Liebe Gr├╝sse
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!