Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
158 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Abstand
Eingestellt am 10. 03. 2004 20:32


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
parallelwelt
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2004

Werke: 4
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um parallelwelt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dort
ist der Mensch
der verga├č
das ihm Anvertraute
der Spiegel trennt
das Herz
das narbenbedeckte und
den Schl├╝ssel
den tr├Ąnenbefleckten
dort
steht sie
dort
steht er
schwingt sich in die Arme der Beseelten
st├╝rzt den Klippen entgegen
das eiskalte Glas
zwischen uns
verdunkeltes L├Ącheln
auf deinen Lippen
das nie Gekannte
schmerzlich vermissend
rei├čt er sich das Feuermal
vom K├Ârper
schwebend in der Schwere
des Raums
verschmiertes Band
der Beh├╝tung
der Mensch ist
tief in mir drin
Dort

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo parallelwelt,

die von dier gew├Ąhlte Form macht es sehr schwer, dein Werk zu lesen. So l├Ąsst sich kein Rythmus finden, die Abschnitte verschwimmen v├Âllig. Ich habe es deshalb f├╝r mich in eine Form gebracht, welche es mir m├Âglich macht, das Werk richtig zu erfassen.


quote:
Dort ist der Mensch
der verga├č das ihm Anvertraute
der Spiegel trennt das Herz
das narbenbedeckte
und
den Schl├╝ssel
den tr├Ąnenbefleckten

dort steht sie
dort steht er
schwingt sich in die Arme der Beseelten
st├╝rzt den Klippen entgegen
das eiskalte Glas zwischen uns
verdunkeltes L├Ącheln auf deinen Lippen
das nie Gekannte schmerzlich vermissend
rei├čt er sich das Feuermal vom K├Ârper
schwebend in der Schwere des Raums
verschmiertes Band der Beh├╝tung
der Mensch ist tief in mir drin
Dort

Du wechselt hin und wieder ohne ersichtlichen Grund zwischen der ersten und dritten Person. Das verwirrt sehr. Du solltest dich f├╝r eine Sichtweise entscheiden.

lg

Uwe


__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!