Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
306 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Abstand
Eingestellt am 04. 10. 2004 11:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Wolf-Wolle
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 24
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolf-Wolle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Abstand



***

Wenn der letzte Adler fliegt
und der Hass die Zeit besiegt
und das Licht den Kampf verlor'n,
bleibt die Liebe ungebor'n.

Wenn das letzte Herz verbrannt
jagen Schatten ├╝ber's Land,
werden Meere siedend hei├č
und die lauten Schreie leis'.

Wenn das letzte Einhorn f├Ąllt
und am Ende dieser Welt
alle Tage Trauer sind,
sterben Tr├Ąume mit dem Wind.

*****

Letzter Engel fliegt davon,
letzter Scho├č birgt keinen Sohn,
letzte Tr├Ąne keiner weint,
letzte Sonne keinem scheint,

*******

Unser Gott hat kein Gesicht,
auch der Teufel hat es nicht.
Wir sind Abel und auch Kain,
und es wird nie anders sein.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Wolf-Wolle
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 24
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolf-Wolle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Titelsuche

Das Gedicht habe ich zwar "Abstand" genannt, weil mir sowas wie "Apokalypse" oder "Ende der Welt" oder irgendwas in der Art nicht passend erscheint. Vielleicht hat einer von euch eine Idee, wie das Gedicht hei├čen k├Ânnte?

Liebe Gr├╝├če an alle, Wolf

Bearbeiten/Löschen    


Urbinia
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Wolf,
gef├Ąllt mir gut, dein Weltend-Szenario- obwohl die Gedanken nat├╝rlich- wird man vielleicht hier wieder mal h├Âren- nicht neu sind, aber was ist schon wirklich "neu" hier? Ich w├╝rde, da mir die letzte Strophe sehr gut gef├Ąllt, die letzte Zeile vertiefen, " es wird nie anders sein" ist mir zu "platt" f├╝r so viel gedanklichen Voraufwand. Vielleicht- je nach deiner Meinung: der Mensch, er haftet stets allein"- oder" soll das denn Gottes ( Menschen) Wille sein)?
Ich hoffe, du verstehst, was ich meine ..
Titel? "Abstand" ist nicht so g├╝nstig- muss ich nochmal dr├╝ber nachdenken.. Tsch├╝ssi von Urbinia

Bearbeiten/Löschen    


Wolf-Wolle
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 24
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolf-Wolle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo urbinia

vielen Dank f├╝r deine Anregung.
Ich werds mir durch den Kopf gehen lassen.
Du wolltest doch auch nochwas zur pennerkarriere sagen

liebe Gr├╝├če wolf

Bearbeiten/Löschen    


Urbinia
Guest
Registriert: Not Yet

mach ich noch- hatte bisher keine Zeit.. hab viel mit meiner Schule zu tun. Ich muss mir das Gedicht mal ausdrucken und in Ruhe lesen.. Erinner mich ruhig noch mal dran- ich mach es auf jeden Fall!
Tsch├╝ssi von Urbinia

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!