Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
136 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Abzweig
Eingestellt am 08. 12. 2008 12:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Abzweig


Er steht an eines Pfades schmalem Abzweig
Und schwankt: In welche Richtung geh ich weiter?
Er hadert mit sich: Bin kein Wegbereiter!
Nach oben geht sein Blick. Kein Fingerzeig.

Er ist allein und fürchtet wie kein Zweiter
Den Berg. Dass ich mich nicht in ihm versteig,
Das wünscht er sich und flucht leis. Schweig!
So ruft er sich zur Ordnung. Wär’s gescheiter,

Würd er den leichten Weg ins Helle nehmen?
An seinem Ende wartet dort auf ihn das Nichts.
Viel stärker als die Feigheit schmerzt das Schämen,

Dort wartet der Verlust der Ehre, des Gesichts.
Er wird sich fassen. Selbst wenn Höllen kämen,
Wählt er den Weg der Pflicht und des Verzichts.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 08. 12. 2008 12:33

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!