Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
307 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ach Idylle
Eingestellt am 19. 07. 2008 00:52


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
DayDreamer
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach Idylle

Ach Idylle, h├ÂrÔÇÖ mich singen,
wortbegnadet, alles scheint
wie m├Ąrchenhaft, so wunderbar,
ob die Stimme mit mir weint.

Denkst du wohl, es w├╝rde helfen
w├Ąr'n die Worte wie die Luft;
glaubst du denn, es w├╝rde reichen,
hier, im steten Fr├╝hlingsduft?

Was w├╝rdÔÇÖn N├Ąchte alles richten,
wenn Tage nicht nur schwiegen;
ach Liebes, was w├╝sste Gott, wenn
er w├╝sste, was wir trieben ...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo DayDreamer,

dieses Gedicht finde ich leider auch nicht besser als die L├╝fte. Es macht f├╝r mich einfach keinen Sinn, ich wei├č nicht, was du uns mitteilen m├Âchtest. Gut, ein Gedicht kann nat├╝rlich verschl├╝sselt sein. Aber deine holprige Form macht nicht gerade Lust, sich Gedanken zum Inhalt zu machen...

Lg presque

Bearbeiten/Löschen    


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

Ein Aufkl├Ąrungsbeitrag!

Nun denn, wollen wir uns dem Text interpretatorisch n├Ąhern.
Da ist Jemand. Dieser Jemand agiert meist auch unter dem
Tarnnamen LyrIch oder LI. Ist es ein Verschw├Ârer, ein
Schl├Ąfer oder ein IM, der dort in diesem Gedicht agiert?
Zu Anfang wissen wir dies nicht. Also m├╝ssen wir uns n├Ąher
betrachten, wie LI agiert. LI singt! LI singt sogar
wortbegnadet. Daraus l├Ąsst sich schlie├čen, dass LI ein
Mindestma├č an Bildung genossen hat. In der ersten Strophe
erfahren wir weiterhin, dass die Situation, in der sich LI
befindet, durchaus zu einer allgemeinen k├Ârperlichen und
geistigen Zufriedenheit zu gereichen scheint. Dies zeigen uns
die Worte "wunderbar" und "m├Ąrchenhaft" an. Wir schlie├čen
weiterhin, wie schon aus wunderbar und m├Ąrchenhaft abzuleiten
ist, dass es sich hier wirklich um eine wahre Idylle zu handeln
scheint. Vielleicht ein Undercover-Auftrag mit einem Bauernhof
als Basis. Doch schon in dieser ersten Strophe wird uns ein
Fingerzeig gegeben, wie zerbrechlich, wie tr├╝gerisch, ja,
wie verg├Ąnglich diese jene Wohlf├╝hlidylle sein mag. Dieses
unterschwellige Gef├╝hl, das sich beim Leser ganz leise in
den Magen einschleicht, wird angedeutet durch "scheint"
und "weint". Vielleicht steht LI kurz vor der Ausf├╝hrung
seines Auftrags, der ihm alle H├Ąrte abverlangen wird.

Um das R├Ątsel zu entwirren, wollen wir uns nun mit der zweiten
Strophe besch├Ąftigen. Aha! LI agiert nicht alleine! "Denkst
Du wohl..." l├Ąsst auf einen Mitwisser oder Mitt├Ąter schlie├čen.
Es scheint sich also um eine gr├Â├čere, von langer Hand geplante
Aktion zu handeln, die aber wohl noch kleinere M├Ąngel aufweist
(wieso sollten die sonst diskutieren) oder aber es hat sich
etwas an den Rahmenbedingungen ge├Ąndert, das so bei der
Einsatzplanung nicht vorhersehbar war. "Worte wie Luft" deutet
auf einen Code, auf Geheimsprache oder Geheimschrift hin. Mit
Sicherheit k├Ânnen wir sagen, dass diese Operation im Fr├╝hling
statt findet oder stattfinden wird. "Es w├╝rde reichen, hier,
im steten Fr├╝hlingsduft". Handelt es sich hier um einen
hinterh├Ąltigen Gasangriff? Wir wissen es nicht. Es bleibt
also weiterhin spannend.

Wird uns Strophe 3 Aufkl├Ąrung bringen? Die Nerven sind zum
zerrei├čen angespannt, die Fingern├Ągel bis zum wei├čen
Halbmond abgekaut. Jetzt wird es konkreter. Das Ding steigt
in der Nacht. Soviel ist jetzt schon sicher. Eine
Nacht-und-Nebelaktion. Agenten, lichtscheues Gesindel -
langsam ergibt das Puzzle einen Sinn. Man will eindeutig
keine Zeugen f├╝r das verwerfliche Treiben haben. "Liebes"
scheint der Tarnname des zweiten Agenten zu sein. Eine
kleine punktuell ausgef├╝hrte Aktion eines eingespielten
Zweimann-Teams, das des abends ziemlich schnell zum Punkt
kommen will.

Nun kommt Gott ins Spiel. Hier kann nicht davon ausgegangen
werden, dass es sich tats├Ąchlich um Gott im Himmel handeln
wird. Nat├╝rlich ist auch Gott nur ein Tarnname. Jedoch wissen
wir nicht genau, wer mit Gott bezeichnet wird. U.U ist Gott
der Vorgesetzte eines Agenten. In dem Fall scheint es so, dass
man sich nicht an die Anweisungen halten will oder kann

was w├╝sste Gott, wenn
er w├╝sste, was wir trieben ...


Letzte Frage bleiben sicherlich bei diesem Text noch offen.

Gru├č

Thys

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!