Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
143 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ach, deine Zeit ist...
Eingestellt am 24. 09. 2004 22:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ikarus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ach, deine Zeit ist, Herbst,
gekommen; schickst uns Frost,
den Nebel in das Land,
die Winde her von Ost.

Legst ersten Reif des Morgens
auf Wiesen, Stoppelfeld.
Machst Wälder, ganze Fluren
zu einer Geisterwelt.

Gar stolz und prächtig stehen
im gelben, ockern Kleide,
o, Herbst, bei Sonnenglanz,
die Eiche, Birke, Weide.

Doch LĂĽstling Sturm weht um,
erspähet Weib um Weib,
entblättert sie und nackt
begehrt er ihren Leib.

________________________
Dann stiebt er hämisch
durch das Laub,
verstreut das Blättermeer
wie Staub
hinfort in alle Höhn.
________________________

Ach, deine Zeit ist, Sommer,
vorĂĽber dieses Jahr.
Du gehst und nimmst die Blumen,
die Schwalben mit, den Star.

Das GrĂĽn, die gelben Ă„hren,
den MĂĽcken-, Bienenschwarm.
Die langen, hellen Tage,
die Nächte, mild und warm.

Das Rot der Schneeballbeeren,
den SĂĽdwind, sĂĽĂź und lau.
Die muntren Grillenlieder,
des Himmels stählernd Blau.

________________________
Nun gehst du fort,
wir stehn am Gleis
der Bahnstation
und sagen leis’
`Adieu! Auf Wiedersehn!`
________________________

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!