Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
241 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ade du Winter
Eingestellt am 16. 03. 2006 10:15


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

“Ade du Winter“


Sonne strahlt mit neuer Kraft
in den winterlichen Garten.
Sie weckt der B├Ąume Lebenssaft,
ich kann es kaum erwarten.

Entzaubert ist die Winterwelt,
bis der Fr├╝hling Einzug h├Ąlt,
kauf ich mir einen bunten Strau├č.
Auch ich sehne nach Augenschmaus.


Tauwetter zeigt das alte gr├╝n,
aus vergangnen Novembertagen.
„Immernoch will kein Krokus bl├╝h’ n,“
H├Âr’ ich die Leute klagen.

Sehnsucht ruft : “Ade du Winter“
wir k├Ânnen’ s kaum erwarten,
bis wir als Fr├╝hlingskinder
lustwandeln in uns'rem Garten.

16.03.06 Heike Keuper - G├Âbel

__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HFleiss
gesperrt
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jan 2006

Werke: 99
Kommentare: 1313
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Ade, du Winter

Liebe Heike, du hast den Volksliedton treffen wollen. Ja, es scheint gelungen. Obwohl ich da skeptisch bin, neu ist das alles nicht, alles wie schon mal geh├Ârt. Aber, Heike, so viel Zeit muss sein, dass wenigstens das erste Wort eines Gedichts stimmt, nimm's mir nicht ├╝bel.

Lieben Gru├č
Hanna

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe Hanna,

als ich im Postfach sah, das du geantwortet hast, da ahnte ich "jetzt gibt’s haue".
Wenn ich absolut professionell w├Ąre, w├╝rde ich wahrscheinlich nicht in der Lupe ver├Âffentlichen.
Die viele, so wie ich auch, ja nutzen um weiter zu lernen. Wenn du dich einmal durch meine Gedichte w├╝hlst merkst du das ich recht gut Prosa schreibe w├Ąhrend ich im reimen stetig ├╝be.
„lach, Muss ich den immer perfekt sein, darf ich auch fehler machen?“
Der Fr├╝hling, liebe Hanna, kommt auch nicht zum ersten mal alles schon mal da gewesen".
Ich hatte einfach Lust meine Sehnsucht nach Frische und Neuanfang zu teilen.
An der einen oder anderen Strophe knabberte ich etwas und hoffte auf "Bessermachervorschl├Ąge". Konstruktive Kritik, liebe Hanna ist mir sehr willkommen.
Danke f├╝r den Hinweis auf den Tippfehler.
Vielen dank, das du mir geantwortet hast.
ich freue mich noch einiges von dir lernen zu k├Ânnen.
freundliche Gr├╝sse
heike

__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


HFleiss
gesperrt
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jan 2006

Werke: 99
Kommentare: 1313
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Ade, du Winter

Liebe Heike, hab keine Angst, ich haue niemanden, ich sage ihm h├Âchstens mal meine Meinung, und dass muss einer vertragen k├Ânnen, sonst soll er seine Sachen im Schreibtisch lassen, gelle. Aber ist schon klar, wir sind ja alle so empfindsame Sensibelchen. Ich geh mal aufs Gedicht ein:
Die erste Strophe scheint mir okay. Obwohl man nat├╝rlich fragen kann: Was kann sie denn eigentlich erwarten?
Zweite Strophe: Nach Winterwelt Punkt. Vierte Zeile scheint mir missraten. Was h├Ąltst du von: Auch sehn ich mich nach Augenschmaus. "Auch sehne ich nach Augenschmaus" haut nicht hin. 3. Strophe: Gr├╝n bitte gro├č schreiben (ohne Komma).
Zweite Zeile: Dass im Fr├╝hjahr der November lange vergangen ist, wem erkl├Ąrst du das? Neugeborenen? Alle anderen wissen es, bestimmt. Dritte Zeile missraten: "Noch will keine Krokus bl├╝hn". Gegenvorschlag hab ich nicht. 4. Strophe: "wir k├Ânnen's es kaum erwarten" - das "es" scheint mir zuviel. 3. Zeile: Fr├╝hlingskinder gehen bei mir nur mit Augenzwinkern durch. Ist klar, damit es sich reimt. Das ist das Elend des Reimes, dass die Sache hinten immer stimmen muss, und da greift man schon mal zu Zwangsma├čnahmen. Aber bei dieser Art von Gedichten muss die Neubildung von W├Ârtern absolut stimmig sein, f├╝hle ich. Ich hoffe, ich hab dir ein wenig helfen k├Ânnen, Heike, und w├╝nsch dir viel Erfolg bei der ├ťberarbeitung.

Lieben Gru├č
Hanna

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Abend!

Meine kleinen Vorschl├Ąge:

quote:
Sonne bestrahlt mit neuer Kraft
den winterlichen Garten.
Sie weckt der B├Ąume Lebenssaft:
Ich kann's schon kaum erwarten.

Entzauberer der Winterwelt:
Ich kauf einen bunten Strau├č,
bis da├č der Fr├╝hling Einzug h├Ąlt.
Ich sehn mich so nach Augenschmaus!

Tauwetter zeigt das alte Gr├╝n
wie aus Novembertagen.
ÔÇ×Noch will ja kein Krokus bl├╝hn,ÔÇť
h├Âr' ich die Leute klagen.

Sehnsucht ruft: ÔÇťAch geh, Winter!ÔÇť:
Wir wollen nicht mehr warten,
bis wir als Bl├╝tenfr├╝hlingskinder
lustwandeln in dem Garten.

Ich hoffe, Du siehst mir meine kleinen Freiheiten nach, aber jetzt haben wir das Fr├╝hlingslied, um das es ging. Fast wenigstens. Der erste Vers der letzten Strophe steht noch ein wenig sperrig gegen das Metrum. Da w├Ąre vielleicht noch etwas zu feilen.

Jedenfalls k├Ânnte der Fr├╝hling wirklich endlich kommen. Denn mir geht's schon genauso. Ich kann den Winter nicht mehr sehen.

Sch├Ânen Abend und eine gute Zeit w├╝nscht gr├╝├čend

der W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber walther ,

ich danke dir f├╝r deinen vorschlag.
ich habe veiniges ├╝bernommen und dein werk kopiert.

herzlichst heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!