Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
297 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Adventsmusik
Eingestellt am 15. 12. 2005 15:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
fenestra
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Adventsmusik


die wenigen hellen Stunden
gleiten spurlos auf dem Eisparkett
des Schlossteichs vorĂŒber

silbergraue Patina lĂ€ĂŸt Uferweiden erstarren
legt sich auf schwer atmende DĂ€cher
kriecht ĂŒber den RĂŒcken der Hainleite

ein Bussard scannt sein Jagdrevier
bis zwei KrÀhen ihn eilends fortgeleiten


„Kirche offen“ ruft ein Transparent
ĂŒber dem Sandsteinportal von Trinitatis

ein Langhaariger mit Dreitagebart
und Feuermal unter dem Auge
schlurft aus seinem beheizten Winkel
einige unwiderlegbare Fakten
ĂŒber den Kirchenbau ausbreitend

Aufnahmen der Hey-Orgel erklingen
zum Erwerben

ich zögere

ob ich wissen wolle was er hört
wenn alle weg sind ?

schon krallen sich E-GitarrenklÀnge
schrÀg in Taufstein und Empore

aus dem Winkel werden Fotos geholt
„bin allein erziehend“
zwei kleine Kinder in bunten Jacken
hĂ€ngen Kohl und RĂŒben an eine Buche im Wald
- „unser Weihnachtsbaum !“

beim Gehen erlöse ich
ein stockfleckiges Lyrik-BĂ€ndchen
aus der BĂŒcherspendenkiste

draußen gießt schon der Mond
eierig und zart umwölkt
Silber ĂŒber die alte Kirchenlinde

Hans Arp flĂŒstert aus dem BĂŒchlein
„Mondmozart komponiert
musikalische Mondmonogramme“



© vera tutJO 2005
__________________
Ideen sind wie Kinder - es genĂŒgt nicht, sie zu bekommen, man muss sie auch groß ziehen! (aus Frankreich)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

nun, eine wunderschöne Beschreibung.

Am Rande der Hainleite fĂŒhlt man sich gleich zu Hause.

Komisch, irgendwie brachte mich das Gedicht heimwĂ€rts zu den AuslĂ€ufern der EndmorĂ€nen am SĂŒd- Ostrand von MĂŒnchen; ... dorthin, wo ich daheim bin..

Hainleite ist ĂŒberall..

Das ist dir, liebe Fenestra ganz toll gelungen.

GrĂŒsse aus MĂŒnchen
Hans
__________________
Was sind das fĂŒr Zeiten, wo ein GesprĂ€ch ĂŒber BĂ€ume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ĂŒber so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


fenestra
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Hans,

das freut mich, dass du dich zu Hause fĂŒhlen konntest! Ich war mir nicht sicher, ob die Nennung von Ortsnamen, die nicht jeder kennt, nicht vielleicht eher zu Fremdheit fĂŒhren wĂŒrde. Aber im Wort 'Hainleite' schwingt so vieles mit, das nicht unbedingt in einem verallgemeinernden 'Wald' zu finden ist.

Die Hainleite kenne ich bisher leider auch nur als Hintergrundlandschaft, es war wieder zu wenig Zeit zum Wandern. Aber in einer unbekannten Gegend achtet man mehr auf Details und nimmt alles genauer wahr.

Viele GrĂŒĂŸe in Richtung EndmorĂ€ne

fenestra
__________________
Ideen sind wie Kinder - es genĂŒgt nicht, sie zu bekommen, man muss sie auch groß ziehen! (aus Frankreich)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!