Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
255 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Alah!
Eingestellt am 02. 08. 2007 10:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nimroc
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2004

Werke: 24
Kommentare: 90
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nimroc eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Alah!
Wie stets, come sa vá?
Ich habe Angst, dass gebe ich zu.
Soviel Hass, in unser Blut.

Alah!
Wie geht’s Ma und Pa?
Sie wollten leben in Garten Eden,
Auf diese Erde, kann es noch geben?

Alah!
Ich bete jetzt, auch zu Dir.
Keine Hilfe, erhoffe ich mir.
Du bist beschäftigt, mit deinem Jihad.

Alah!
Das bittere Ende naht.
Nur Wusste, enorme Hitze,
Alles Schmäh, und kein Lakritze.

Alah,
Da,
Sind mai
Ma,
Und Pa.
Hisbolah,
Und Jihad,
Just to kill
Ya.

Krieg,
Ist Religion.
Sind die dumme,
Die aus Sion?
Bitter,
Ihr macht die Amis,
Reich.
Zitter,
Seid ihr alle
So seicht?

Ă–l,
Ist unser aller
Tod.
Was
Das soll?
Fragt sich ein
Idiot.

Mohamed
War sein
Prophet.
Kann
Euer Glaube,
Diese Berge,
Auch versetzen?

Oh,
In Garten Eden,
Alle lieben,
Sind in frieden.
Frei,
Aller Schmerzen,
Oh mei,
Nur Post Morten?

Alah!
Wie stets, comas sa va?
Ich habe Angst, dass gebe ich zu.
Soviel Hass, in unser Blut.

Alah!
Wie geht’s Ma und Pa?
Sie wollten leben in Garten Eden,
Auf diese Erde, kann es noch geben?

Alah!
Ich bete jetzt, auch zu Dir.
Keine Hilfe, erhoffe ich mir.
Du bist beschäftigt, mit deinem Jihad.

Alah!
Das bittere Ende naht.
Nur Wusste, enorme Hitze,
Alles Schmäh, und kein Lakritze.






__________________
„Alles beginnt mit einem Märchen, weil Märchen Träume sind, die die Realität beherzigen. Einmal Augen auf, einmal Augen zu …, ein Augenblick genügt, um die Ewigkeit zu verbergen, oder zu verändern.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Nimroc
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2004

Werke: 24
Kommentare: 90
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nimroc eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das stimmt! Ich bin auch deine Meinung. Ist ein rap die keine singen will.
__________________
„Alles beginnt mit einem Märchen, weil Märchen Träume sind, die die Realität beherzigen. Einmal Augen auf, einmal Augen zu …, ein Augenblick genügt, um die Ewigkeit zu verbergen, oder zu verändern.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!