Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
423 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Allein
Eingestellt am 16. 12. 2001 15:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stephan Götze
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan Götze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Allein,
der Blick aus dem Fenster
verliert sich in der Kälte.

Allein,
Tränen kullern langsam,
vertiefen meinen Schmerz.

Allein,
auf der Suche in der Ferne,
gestrandet im Nirgendwo.

Allein,
der Stille lauschen,
irgendwie vergessen.

Allein,
einsam,
sehnsĂĽchtige Blicke schweifen.

Stephan Götze - 18.4.01 - für Lena Bretschneider

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
allein...

der schmerz der uns umgibt,
mag uns einsam machen,
mag uns so manche tage
gar endlos verzweifeln,
doch irgendwann einmal,
kehrt zu uns zurĂĽck,
das glĂĽck und die freude
und ab diesem tage dann,
ist alleine zu sein -
ein schatten aus alter zeit.

mfg & all goodness

manfred loell
>moloe<

ps: ein sehr schönes gedicht, was du geschrieben hast...
__________________
liebe ist wie ein klarer sternenhimmel bei mondesschein, so wunderschön zu geniessen und doch so unerreichbar fern…

© 2001 by manfred loell

Bearbeiten/Löschen    


Stephan Götze
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan Götze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Hallo Manfred,

vielen Dank fĂĽr Deine Zeilen und Deinen
Zuspruch.

Das hast Du wunderbar umschrieben.

Ich meine,
der Schmerz ist ein Begleiter,
er ist auch Quell von Inspiration,
Relation zur Freude,
wie wĂĽrden wir sie begreifen
ohne das Leid zu kennen,
es wäre unmöglich.

LĂ­ebe GrĂĽsse
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kann mich eigentlich nur anschließen: ein sehr schönes Gedicht. Ohne viele Worte wird auf ganz einfache Art eine Stimmung geschaffen, die das Thema nicht treffender umschreiben könnte.

Ăśbrigens, Manfred, auch deine neuen Werke wirken sehr ausgereift.

LG,
La Noche

Bearbeiten/Löschen    


Stephan Götze
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan Götze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

La Noche,

vielen Dank fĂĽr Deine Worte.
Habe mich sehr darĂĽber gefreut :-)

lG
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!