Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
395 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Allzeit bereit?
Eingestellt am 26. 10. 2001 09:47


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Toronto
Hobbydichter
Registriert: Oct 2001

Werke: 9
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

M├Ąnner und Frauen haben unterschiedliche Auffassungen vom Leben. Und nicht nur das. Sie haben eigentlich in jeder Beziehung unterschiedliche Auffassungen. Stellen Sie sich folgende Situation vor, was wirklich nicht allzu schwer sein d├╝rfte, da sie jeder von uns M├Ąnner schon erlebt hat. Jeder, der was anderes erz├Ąhlt, l├╝gt. Sie wollen mit Ihrer Frau oder Freundin schlafen, nur sie will nicht. Sie hat da mehrere M├Âglichkeiten, die uns M├Ąnnern verwehrt sind. Kopfschmerzen sind eine Variante. Frauen kriegen aus den unterschiedlichsten Gr├╝nden Kopfschmerzen, was sich kein Mann vorstellen kann, warum also nicht auch gerade jetzt, wo wir mit ihr schlafen wollen? Die Regel ist ein anderer Grund, noch dazu einer, wo man nicht mal ansatzweise diskutieren kann. Zwischentage ist auch etwas, was einem Mann passieren kann. Wie wollen wir beweisen, das es so etwas nicht gibt, wo wir nicht mal begriffen haben, was ein Eisprung ist? Alles Gr├╝nde, wo einem Mann eigentlich nichts ├╝brig bleibt als zu hoffen, da├č die Kopfschmerzen schneller vorbei sind, als die Regel kommt und die Zwischentage, was immer das sein mag, nicht nach den Kopfschmerzen und vor der eigentlichen Regel kommen.

Was machen wir armen M├Ąnner aber, wenn wir mal keine Lust haben, die Frau aber schon? Kopfschmerzen? Gleichbedeutend mit, "Du liebst mich nicht mehr!". Keine Lust? Wir k├Ânnten auch gleich selber aussprechen, wir seien Impotent, bevor sie es tut. Stre├č im Beruf und daher m├╝de? W├╝rde nur dann als Ausrede gehen, wenn absolut gew├Ąhrleistet w├Ąre, da├č in unseren B├╝ros oder Fabrikhallen nur M├Ąnner w├Ąren und Frauen unter 65 im Umkreis von 50 Kilometern keinen Zutritt h├Ątten und die Wahrscheinlichkeit, ├╝berhaupt einer Frau ├╝ber den Weg zu laufen, gleich Null w├Ąre. Und selbst dann m├╝├čten wir mit dem Vorwurf rechnen, wir w├Ąren pl├Âtzlich schwul geworden und m├╝├čten uns die Frage nach seinem Namen gefallen lassen.

Was bleibt uns also? Egal ob Lust oder nicht, wir w├╝rden, dankbar, da├č sie ├╝berhaupt mal zwischen Kopfschmerzen, Menstruation und Zwischentagen auf die Idee kommt, mit uns schlafen zu wollen, das tun, was wir immer dann tun wollen, wenn sie gerade nicht will.


__________________
M├╝Ve

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!