Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
65 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Als ich ertrank
Eingestellt am 07. 06. 2005 08:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kinghorst
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 31
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kinghorst eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Als ich ertrank

Ich ging, nachdem ich BÀume fÀllte,
durch WĂ€lder lief und Fallen stellte,
zum See und trank, entblĂ¶ĂŸte mich,
sah Wolken, Himmel, Berge doppelt,
entdeckte dich
und hör im See jetzt Wellen:
...Ellen?

Erstaunt, verwirrt und vorsichtig
Beug ich mich weiter ĂŒber
den Wasserspiegel,
Ă€ug und schau
und zögernd erst,
dann um mich greifend,
verliere ich das Gleichgewicht
und schließlich auch den letzten Halt
und tauche ein und lös mich auf,
folg deiner sanften Strömung Lauf
und hör im Fluss die Wellen:
...Ellen...

Kein Halten mehr, kein Stehenbleiben,
kein Rasten mehr, nur Weitertreiben,
vorbei an Weiden, die uns streifen,
an MĂŒhlenrĂ€der, die uns greifen,
doch uns die Freiheit wieder lassen,
sodass wir Wiesen ĂŒberschwemmen
und Boote tragen, Schiffe stemmen,
nach losen Ufern gierig fassen,
bis dass, von Wirbeln und von Schnellen,
von Schleusen, DÀmmen, WasserfÀllen
gehindert oder wild bewegt
ein jÀhes Ahnen uns erregt:

Das Meer, die Flut, die Brandungswellen:
Ellen...
Ellen...
Ellen....

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo kinghorst,
ich finde dein gedicht mitreißend wie den fluss,
den du beschreibst.
ich bin mir jedoch nicht sicher ĂŒber die wirkung, die
das "ellen" am ende jeder strophe auslösen soll.
auf mich hat es eher einen amĂŒsanten effekt. ein
ĂŒbertriebenes liebesseufzen, das auf den boden der
tatsachen zurĂŒck holt, und mich grinsen lĂ€sst in
des flusses fluten.
viele grĂŒĂŸe,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!