Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
506 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Als uns die Sonne wiederfand
Eingestellt am 15. 06. 2006 07:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Volker Hagelstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 29
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Volker Hagelstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Tag, als uns die Sonne wiederfand
Der Physiker lockert seine Krawatte und sagt:
„Wow! 2H ->He!“
Den Vögeln stockt der Atem,
Kinderaugen funkeln im Angesicht
der brennenden Luft
Und das Kind wusste nicht,
ob es das selbst gemacht hat.
Was da kommt, ist die
Sonne.
Himmel und Erde haben Lust,
es wieder miteinander zu machen.
Hierogamie.
Unter dem Auge Ras erwachen in
Ägypten die Mumien. Und ihre schlagenden Herzen
rütteln an den kanopischen Gefäßen,
jagen P-Wellen unter unseren Füßen
durch die Kruste
und
wir glauben, es sei unser Kreislauf.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

auch wenn ich den inhalt nicht ganz kapiere - das ist
ein prosagedicht, wie ich es mag. locker verdichtet
sozusagen. erzählend und poetisch. wunderbar!

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Volker Hagelstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 29
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Volker Hagelstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank. Gegenüber Bedeutung werde ich immer skeptischer. Der Job eines Gedichtes ist meiner Meinung nach, Schwingungen auszulösen, und nicht, verstanden zu werden oder gar zu belehren. Englische Songs sind doch auch meistens dann am schönsten, wenn wir sie nicht verstehen. So long!

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ja, zu viel bedeutung in einem gedicht ist schlecht.
man sollte gedichte mit dem bauch lesen.


Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!