Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
80 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Am Muschelheim
Eingestellt am 23. 10. 2008 08:37


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
erato
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2008

Werke: 19
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um erato eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Am Muschelheim

Aus gr√ľnem Gewande will Morgen erwachen
es spielen die Töchter Poseidons und lachen
schm√ľcken die K√∂rper mit schaumigem Tand
Welle auf Welle versenkt sich am Strand

Der wolkige Vorhang wird deutlich zum Tag
Möwen sie hocken und sind noch wortkarg
Verblassend gehn Sterne nun schnell auf die Reise
die Grillen am Strandhaus sie rufen sich leise

Es hebt sich die Brise und schwebt √ľber Perlen
Sonne aufleuchtend - das Wasser sich wärmend
wir haben im Strandkorb die Bilder getrunken
vom Rotwein genippt - in Liebe versunken

© ths 2008

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo erato,

schön beschriebene Meeresmorgenstimmung. Da kommen gleich wieder Erinnerungen an den letzten Ostseeurlaub auf.
Die zweite Strophe muss aber meiner Meinung nach etwas √ľberarbeitet werden. Das "wortkarg" ist falsch betont und die M√∂wen w√ľrde ich mit den Grillen tauschen. Morgens h√∂rt man die nicht so.
Mein Vorschlag:
Der wolkige Vorhang wird deutlich zum Tag,
wie sehr sich die Nacht auch zu wehren vermag.
Die Sterne verblassen auf magische Weise,
die Möwen am Strandhaus, sie rufen sich leise.

In Strophe drei w√ľrde der Reim besser klingen:
Es hebt sich die Brise und schwebt √ľberperlend
die Sonne aufleuchtend - das Wasser erwärmend.
Wir haben im Strandkorb die Bilder getrunken,
vom Rotwein genippt - in Liebe versunken.


Das wären so meine Gedanken.


VG Sta.tor

PS: Du achtest auf Groß- und Kleinschreibung, warum nicht auch auf Punkt und Komma?




__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


erato
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2008

Werke: 19
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um erato eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Sta.tor

Vielen Dank f√ľr deine analytischen M√ľhen.
Nehme Vorschläge eigentlich immer gerne an - finde die Umformulierungen von dir auch sehr schön - aber...
Es gab den Morgen tatsächlich (nach einer sehr warmen Sommernacht) und es waren wirklich Grillen und die Möwen hingen zu dieser Zeit faul im Gelände rum - (habe sie auch noch nicht sympathisch leise rufen hören) Sorry
Empfinde die Brise √ľber den Perlen
anders als
die Brise √ľberperlend (?)
√úber "wortkarg" denke ich nochmals nach - war beim Schreiben
eigentlich stolz auf mich (schmunzel) - diese Kurve bekommen zu haben. Trotzdem nochmals DANKE.
VG erato

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!