Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
296 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Am Rande der Nacht
Eingestellt am 24. 10. 2004 13:38


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Am Rande der Nacht

Mondblumen flichtst du in mein Haar,
aus der Finsternis dir zugebl├╝ht.
Nun kann ich dich anschauen,
k├╝sse deine wundgepfl├╝ckten H├Ąnde.

Lass uns in den Fluss steigen
dort, wo er rei├čend ist,

hinstr├Âmen durch das gl├Ąnzende Schwarz,
das lachende Glucksen im Ohr,
das Rauschen in unseren Gliedern
bevor noch das fr├╝hwache Morgenlicht

uns ein Ufer erfindet.









__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena,

da sag ich nur sehr sch├Â├Â├Â├Â├Ân!
Die Ufer muss man sich immer erfinden, wie sch├Ân gedacht und gesagt.
Liebe Gr├╝├če.
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Dorothea,

na das freut mich, dass Dir der Text zusagt.
Ja, die Zukunft sollte man sich immer positiv ausmalen.

Danke f├╝r Deine Antwort und noch einen sch├Ânen herbstlichen Nachmittag!
Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Vera-Lena,

Geschm├Ącker sind ja bekanntlich unterschiedlich, aber das ist f├╝r mich Poesie. Mondblumen, wundgepfl├╝ckt, fr├╝hwache Morgenlicht sind sehr z├Ąrtliche Beschreibungen, die ich sehr mag und die mich sehr stimmungsvoll mit an den Rand deiner Nacht ziehen.

Sehr sch├Ân
LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Sandra,

das freut mich, dass Du Dich in diesen Text hineinf├╝hlen kannst.
Danke f├╝r Deinen Kommentar!
Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


El Lobo
Guest
Registriert: Not Yet

"uns ein Ufer erfindet"

Liebe Vera-Lena,

uns ein Ufer *erfindet*?

Mit diesem Begriff kann ich leider nix anfangen, kl├Ąrst Du mich bitte auf?

LG El Lobo

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!