Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5624
Themen:   97177
Momentan online:
97 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
An Bernd
Eingestellt am 08. 04. 2001 12:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bernd,

lange hast du dich nicht bei mir gemeldet, geschweige denn, meine Gebote erfĂŒllt. Du solltest den Menschen von mir berichten, solltest sie auf den Weg des Guten fĂŒhren, aber du hast versagt. Du bist gegangen und hast gelebt wie all die anderen Enkel von Adam und Eva.
Du hast dich der Völlerei gewidmet und aufgehört an mich zu glauben.

Ich schickte Ungemach, denn ich war erbittert, was in meiner Allmacht steht.

Du hast geschimpft, oder es im Fernsehen angeschaut, doch getan hast du nichts.

Weder die Erdbeben, noch Überflutungen und Trockenheit, die ich aussandte, waren dir eine Warnung.

Ich weiß ja, als du klein warst, hast du Bleistifte fĂŒr Kuba gesammelt, mehr aber noch hast du abgebrochen oder verschmissen.

Du hast RIndfleisch gegessen, bis ich BSE schickte, aber es war dir nur eine kleine Warnung, denn nun aßest du SChweinefleisch. Und jetzt bist du auf HUhn ausgewichen. Dabei sind das alles meine Geschöpfe.

Habe ich dir nicht Bananen geschickt, endlich nach vierzig Jahren? Was bist du nur undankbar und unzufrieden.

Warum bist du nicht den Pfad gegangen der Tugend und der Enthaltsamkeit? Ich schickte ein Auto, aber du fuhrest nicht, ließest deine Frau fahren stattdessen.

O Bernd, was nur soll ich mit dir anfangen?

Ich kenne dein Leben von Anfang bis Ende und in die Ewigkeit, es wird sich nicht Àndern.

Denn ich bin nicht nur allwissend, sondern auch allmÀchtig.

Was hast du nur fĂŒr ketzerische Gedanken?

Folgendes wird dich erwarten:

...(Hier ist eine lÀngere Stelle des Briefes verkohlt, Anmerkung des Herausgebers)

...

Diesen Brief sende ich dir in einem Traum, und er wird keine Spuren hinterlassen, denn ich mag keine Spuren, die man man mir zuschreiben kann.

Viele GrĂŒĂŸe und Ă€ndere dich.
Dann wird dich meine Großmut erreichen, die dich so geschaffen hast, wie du bist.

(Unterschrift unleserlich)

__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Bernd

Hallo Bernd,
versteh ich es richtig, wenn du an dein Gewissen(das schlechte natĂŒrlich appelierst)?????????????????
Sansibar

PS Dann muß ich ganz viele Briefe auch an mich schreiben!!!!

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sansibar,

nicht ganz,
aber die Aufgabe war, daß entweder eine bekannte Persönlichkeit an mich oder ich an eine sehr bekannte Perönlichkeit schreibe. Da hat eben eine der bekanntesten an mich geschrieben ...


__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bernd,

was Du da machst, ist aber ungezogen. Ziehst Du die Leute auf? Das ist so garstig. Lange schon beobachte ich Dein Treiben in der Leselupe, Du Schlingel.
Was machst Du nur?
Wenn ich das lese, dann muß ich heulen. Das aber lĂ€ĂŸt Wind durch Kamine fauchen. Und dabei kannte ich doch alles schon vorher, denn ich bin allwissend.
Du bist aber boshaft zu Jutta2. Was machst Du nur mit dem armen Hans-Heinrich? Dessen Telefonrechnung ist fast unbezahlbar.
Jetzt fÀngst Du auch noch an, Dich mit bignose, dem doppelten Denkriesen (Bi = zwei, Gnosis=Wissen, Anmerkung des Herausgebers) anzulegen?
Nein! Nein! Nein!
Habe ich Dir nicht gesagt, Du sollst die Spielzeugtastatur zu Hause lassen?
Ach - sie ist zu Hause?
Kannst Du nicht endlich mal was AnstÀndiges schreiben?
Ich bin allgĂŒtig aber auch furchtbar in meinem Zorn.
Du sollst nicht immer alle in Schutz nehmen.
Und Deine Rechtschreibung! Dauernd machst Du irgendwelche Fehler. Habe ich Dein Gehirn nicht geschaffen, daß es die Orthographie aufnehme, wie deine FĂŒĂŸe die orthopĂ€dischen Schuhe?

Bernd, gehe in Dich und bereue.

Was denn, Du bereust nicht?
Was denn, Du weigerst Dich?

So soll es also geschehen.

Eine Rechtschreibreform werfe ich ĂŒber das Land, damit Dir die Augen aufgehen, damit Dir die Finger schwellen.

Du sollst nicht den heiligen ASCII haben neben mir!

Wie dem auch sei, ich bin mĂ€ĂŸig und nichts vermag mich zu erregen in meiner endlosen GĂŒte und ich vergebe Dir.

Zur Buse aber sollst Du dreimal ein Gedicht im Herzschmerz forum verfassen.

Weiterhin auferlege ich Dir ein ISDN-Interface, damit es langsam sei, und nur unter Schmerzen sollen Gedanken entrinnen Dir. Und vergiß nicht, anstelle von Ambrosia Kaffee zu trinken.

Dein ewigliebender

(Unterschrift unleserlich, wie von Feuer.)


__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber Bernd

Du betrachtest die Leselupe doch nicht wohl gar als Spur? Nein, eine Spur ist das nicht. Wenn ich den Mars zerschmettern wĂŒrde, ja das wĂ€re eine Spur, wie weiland den Phaeton, den ich zerschmetterte, als ich mich mit iuoi2434 stritt (iuoi2434 is besser bekannt unter dem Namen Prometheus, Anmerkung des Herausgebers), aber der hörte trotzdem nicht, und so schmiedete ich ihn in den Kaukasus.

Halte Dich also ZurĂŒck, provoziere mich nicht, denn ich bin zornig in meiner GĂŒte und werde den Stein auf Dich werfen, den ich nicht heben kann, auf dem ich trotz meiner Allmacht nicht mehr sitzen kann, wie die Sophisten sagen, aber ein Mittel gegen meine HĂ€mmoroiden habe ich noch nicht geschaffen.

(Der folgende Teil des Briefes ist verschlĂŒsselt:

3. 141592653589793238462643383279502884197169399375105820974944
592307816406286208998628034825342117067982148086513282306647
--- der Rest der unendlich langen Zahl ging leider verloren)

Verzeih mir, Bernd, eben habe ich eine andere Möglichkeit meines ...

(viele Löcher und Franzen)

(Unterschrift unleserlich)


__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bernd!

Du solltest Dir ein paar Avatare zulegen, was aber hast Du gemacht? Alles andere. Spielchen. Ich durchschaue Dich. Du liest sie gern die Gedichte von RealCure, Sansibar, Jutta, Bignose und all den anderen. Dabei solltest Du doch anfangen, zu schreiben, und du, du liest!

Na ja, ich werde sie dir wegnehmen, die Gedichte, weg, weg, weg. Damit Du nichts mehr zu lesen hast! O du!

Erst mal nichts mehr von Bignose.
Nichts mehr von Jutta.
Mal sehen, was du machst!

Alter Clown!

Kennst du das Lied noch?

Ich bin ein Clown, Ich bin ein Clown, und wer nicht lachen lachen kann, der wird verhaun! ???

Warum also kannst du nicht lachen?
Was, du lachst?
Alberner Bursche!

Ich werde dich mit Nichtachtung strafen!

Ich werde dir die TrÀume davonfegen!
Was, du widersprichst? DU wagst es?

...
Bernd, nimm es nicht so tragisch. Das war nur ein Streßtest.

Du hast ihn nicht bestanden.
Ich gratuliere dir.

Bis bald

Unterschrift unleserlich
__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Ausschreibung